Seniorin bei Verkehrsunfall schwerstverletzt

Der Clio erfasste die Seniorin frontal.

Heute Vormittag (7. Dezember 2020) ist bei einem Verkehrsunfall an der Straße ‚Trills‘ in Erkrath eine Seniorin von einem Auto angefahren und schwerstverletzt worden.

Die Frau musste unter akuter Lebensgefahr mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort wird sie aktuell intensivmedizinisch behandelt.

Das war passiert:

Gegen 7:50 Uhr war eine 21-jährige Erkratherin mit ihrem Renault Clio über die Straße „Trills“ gefahren. Als sie dabei nach links in die Schimmelbuschstraße abbog, übersah sie eine Fußgängerin, welche gerade dort an der Ampel die Straße überquerte. Der Clio erfasste die Frau und schleuderte sie zu Boden, wobei sie lebensgefährlich verletzt wurde.

Zufällig vorbeikommende Autofahrer hielten sofort an, alarmierten den Rettungsdienst und leisteten bis zum Eintreffen der Sanitäter Erste Hilfe. Die Seniorin wurde anschließend unter Lebensgefahr in ein Krankenhaus gebracht, wo sie derzeit intensivmedizinisch behandelt wird.

Die Identität der wahrscheinlich über 80 Jahre alten Frau konnte noch nicht zweifelsfrei festgestellt werden, Angehörige konnten noch nicht ermittelt werden.

Dir gefällt dieser Artikel / Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig? ● Unterstütze unsere Arbeit mit einer einmaligen / regelmäßigen Spende oder einem Abo. ►►►

  • Anzeige
  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*