Senioren unter ‘Entzug’

Gabi Gründker mit ihrer neuen Kollegin Eva Flader. Foto: Ria Garcia

Rund 30 Senioren hatten sich, trotz Hitzerekord-Temperaturen von 35 Grad, zum ‘Kennenlernen’ in der Begegnungsstätte Alt und Jung des Johanniter-Hauses angemeldet.

Anlass war der Einstieg von Eva Flader, die seit dem 1. August 2020, mit Gabi Gründker das Leitungsteam der Begegnungsstätte bildet. Nachdem Marion Wippermann in den Ruhestand gegangen war, hatte Gabi Gründker vorübergehend allein die Leitung übernommen. Nun ist das Team wieder komplett. Sehr zur Freude der Senioren, wie man beim ‘Kennenlernen’ bemerken konnte. “Wir haben bei den hohen Temperaturen nicht mit so vielen Anmeldungen gerechnet”, gestand Gabi Gründker am vergangenen Donnerstag ein.

Um dem Ansturm auch unter Corona-Schutzbedingungen gerecht werden zu können, teilten die beiden die Besucher im Halbstunden-Takt in drei Gruppen zu jeweils 10 Besucher ein. Dazwischen stand ein kurzer Desinfektionslauf an. Tische und Stühle wurden gereinigt, frische Gläser verteilt und damit alles klappt, hat Gabi Gründkers Sohn Niklas die Bewirtung übernommen und mit Schutzmaske Getränke verteilt.

Eva Flader erzählte kurz etwas über sich. Sie ist ausgebildete Ergotherapeuthin, hat zehn Jahre in einem Pflegezentrum gearbeitet und war die letzten Jahre in der Lehre tätig. Dort war sie in der Ausbildung angehender Ergotherapeuten tätig. “Das war mir auf Dauer zu theorethisch. Ich wollte wieder mehr in der Praxis mit Menschen arbeiten”, erklärte sie ihre Entscheidung in die Leitung der Begegnungsstätte einzusteigen.

Kurse in der Begegnungsstätte starten wieder

Mit Eva Fladers Einstieg sollen nun auch wieder Kurse in der Begegnungsstätte starten. Auch die können unter den noch geltenden Corona-Schutz-Auflagen, erst einmal nur mit maximal 10 Teilnehmern durchgeführt werden. Ab dem 17. August 2020 starten unterschiedliche Angebote, für die sich die Senioren beim Kennenlernen anmelden konnten.

  • Montags von 9.30 bis 10.15 Uhr und von 10.30 – 11.15 Uhr findet die Sitzgymnastik statt.
  • Gedächtnistraining wird Mittwochs von 8.30 – 10.15 Uhr und von 10.30 bis 11.15 Uhr sowie Donnerstags von 9.30 bis 10.15 Uhr und von 10.30 bis 11.15 Uhr angeboten.
  • Der Bastelkreis findet mittwochs von 15 bis 16.30 Uhr statt.

Im September soll es dann auch ein gemeinsames Frühstück geben. Allein die mündliche Ankündigung hat schon zu ersten Anmeldungen und von den rüstigeren Senioren sogar zu Hilfsangeboten beim Vorbereiten oder Servieren geführt.

Positiv überrascht

Eva Flader war nach diesem ersten Kennenlernen mit den Senioren positiv überrascht. Sie hatte es nicht als selbstverständlich angenommen, dass die Senioren ihr gegenüber sofort so offen sind und freute sich darüber. “Auch ich freue mich sehr darüber, dass man uns als Team die Chance gibt, so positiv zu starten”, erklärte auch Gabi Gründker. Sie hofft, so auch wieder mehr Menschen im Quartier zu erreichen, die die Angebote der Begegnungsstätte nutzen. Die Besucher des Kennenlern-Treffens, haben offensichtlich nur darauf gewartet, dass die Begegnungsstätte wieder öffnet. Die Sehnsucht nach Begegnung war offensichtlich inzwischen so groß, dass die jeweils nächste Gruppe am vergangenen Donnerstag, trotz Hitze, bereits vor der Tür wartete, um eingelassen zu werden.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*