Sehr ruhige Silvesternacht

Foto: Sebastian Hansen / Einsatzfahrzeuge112HD

Die Feuerwehr Erkrath und der Rettungsdienst der Feuerwehr konnten einen der ruhigsten Jahreswechsel der letzten Jahrzehnte verzeichnen.

Die hauptamtliche Wachabteilung “B” rückte in der Dienstschicht von 7 Uhr am 31. Dezember 2020 bis 7 Uhr zum 1. Januar 2021 lediglich zu einem Ölspureinsatz aus.

Der Rettungsdienst hatte insgesamt 13 Alarmierungen zu Notfalleinsätzen, davon fünf mit dem Notarzt. Es gab lediglich zwei durch übermäßigen Alkoholgenuss verursachte Einsätze. Verletzungen durch Feuerwerk gab es keine. Es waren zusätzlich fünf Krankentransporte notwendig, zwei davon mussten unter Infektionsschutzmaßnahmen durchgeführt werden.

Die Statistik zum Jahreswechsel zeigt, dass sich die Bürgerinnen und Bürger an die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie gehalten haben. Die Feuerwehr Erkrath dankt den Bürgerinnen und Bürgern für die Besonnenheit und dem damit verbundenen ruhigen Jahreswechsel.

Teile diesen Artikel mit anderen
Wir möchten, dass alle Menschen Zugang zu Informationen haben und teilhaben können.
Mit den untenstehenden Buttons könnt Ihr unsere Artikel deshalb in die verschiedenen Netzwerke teilen, sie per Email weiterleiten oder auch Drucken und als PDF speichern.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal. Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*