Schüler blicken in die Vielfalt des Handwerks

Kreis Mettmann

Informationstechniker-Meister Otmar Langer, Dachdeckermeister Olaf Grau und die beiden Koordinierenden für Studien- und Berufsorientierung der Realschule Hochdahl, Sina Schwarzinger und Michael Stadermann (v.li.), wollen den Schülern das Handwerk näherbringen. Foto: Kreis Mettmann

Handwerkliche Berufe sind häufig vielfältiger und finanziell reizvoller als man denkt. Zum Schuljahresstart bekamen die Neuntklässler der Realschule Hochdahl jetzt Besuch im Klassenzimmer:

Otmar Langer, Informationstechnikermeister, und Olaf Grau, Dachdeckermeister, vertraten den Handwerkerkreis Erkrath e.V. und zeigten Wege ins Handwerk auf.

Dieser Austausch ist nur eine von vielen Kooperationsmaßnahmen zwischen den Lernpartnern Realschule und Handwerkerkreis, die seit Anfang 2020 im Rahmen des Kooperationsnetzes Schule-Wirtschaft (KSW) Kreis Mettmann kooperieren.

Langer und Grau wissen als Erkrather Handwerksmeister und Ausbilder mit jahrzehntelanger Erfahrung, wovon sie sprechen. Neben allgemeinen Informationen zum Handwerk mit seinen über 130 verschiedenen Berufen stellten sie den Handwerkerkreis Erkrath e.V. vor. Dieser ist als Interessenvereinigung von mehr als 25 Handwerksbetrieben verschiedener Gewerke in Erkrath aktiv. Lehrerin Sina Schwarzinger zog ein positives Fazit: „Für die Schüler steht im Januar das dreiwöchige Betriebspraktikum an und wir behandeln im Unterricht gerade das Thema Berufswahl. Deshalb ist es schön, dass Herr Langer und Herr Grau aus der Praxis berichten und den Jugendlichen insbesondere das Handwerk und die vielfältigen Möglichkeiten, die sich hier bieten, nahebringen.“

Weitere Informationen zum KSW, mit dem der Kreis Mettmann und die IHK zu Düsseldorf bereits seit 2002 kreisweit Kontakte zwischen weiterführenden Schulen und benachbarten Unternehmen zu dauerhaften Kooperationen verknüpft, erhalten Interessierte von Marie Louis, Wirtschaftsförderung Kreis Mettmann, Telefon 02104/99 26 22, marie.louis@kreis-mettmann.de oder auf www.KSW-ME.de.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*