Sanierung der Radwege an der Bergischen Allee

Der Rad- und Gehweg an der Bergischen Allee weist deutliche Schäden auf und wird im kommenden Jahr endlich erneuert. Foto: © Stadt Erkrath

Stadt beginnt mit Planungsarbeiten – Sanierung im 3. Quartal 2021

Anfang Januar beginnen die für Erkraths Radfahrerinnen und Radfahrer lang ersehnten Planungsarbeiten zur Sanierung der Radwege an der Bergischen Allee in Hochdahl. Durch die unterzeichnete Verwaltungsvereinbarung zwischen dem Landesbetrieb Straßen.NRW, der eigentlich für die Rad- und Gehwege an der L403 zuständig ist, und der Stadt Erkrath, die den Auftrag letztendlich umsetzen wird, stehen nun die für eine Erneuerung der Wege erforderlichen finanziellen Mittel zur Verfügung. Die Sanierungsarbeiten sollen im dritten Quartal 2021 beginnen.

„Der Rad- und Gehweg an der Bergischen Allee ist der schlechteste im gesamten Stadtgebiet. Diesem für unsere Bürgerinnen und Bürger unzumutbarem Zustand werden wir nun ein Ende setzen“, freut sich Bürgermeister Christoph Schultz über die positiven Aussichten für das kommende Jahr.

Teile diesen Artikel mit anderen
Wir möchten, dass alle Menschen Zugang zu Informationen haben und teilhaben können.
Mit den untenstehenden Buttons könnt Ihr unsere Artikel deshalb in die verschiedenen Netzwerke teilen, sie per Email weiterleiten oder auch Drucken und als PDF speichern.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal. Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*