Sachbeschädigung an Verteilerkasten

Polizei Mettmann

Symbolbild

Polizei sucht Zeugen und warnt!

Am späten Donnerstagabend (6. Februar 2020) haben in Erkrath vier Jugendliche einen Verteilerkasten eines Telefonanbieters demoliert. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise und warnt: Das mutwillige Zerstören von Strom- oder Verteilerkästen ist nicht nur eine Straftat, sondern kann mitunter auch gefährlich sein (unter Umständen sogar lebensgefährlich).

Das war passiert:

Um kurz nach 22 Uhr meldete sich ein Zeuge bei der Polizei: Der Mann hatte gerade beobachtet, wie an der Bongardstraße vier Jugendliche einen Verteilerkasten eines Telefon- und Internetanbieters demoliert und umgestoßen hatten. Einer des Quartetts soll außerdem noch gerufen haben: “Beim nächsten Mal schneiden wir die Kabel durch!”.

Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte die Polizei im Umfeld keine verdächtigen Personen mehr antreffen. Daher wendet sich die nun ermittelnde Kriminalpolizei an die Bevölkerung. Zu den drei Jugendlichen liegt die folgende Beschreibung vor:

  • alle etwa 16 bis 17 Jahre alt
  • circa 1,60 Meter bis 1,65 Meter groß
  • waren dunkel gekleidet
  • einer von ihnen trug eine Cap

Bei der Sachverhaltsaufnahme vor Ort stellte sich weiterhin heraus, dass es in den vergangenen Tagen und sogar Monaten bereits mehrfach zu mutwilligen Beschädigungen an dem Verteilerkasten gekommen war. Bei der erneuten Sachbeschädigung entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro.

Sachdienliche Hinweise auf die Verursacher nimmt die Polizei in Erkrath jederzeit unter der Rufnummer 02104 9480-6450 entgegen.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*