Ratingen | Brand im Anbau eines leerstehenden Einfamilienhauses

Kreispolizeibehörde Mettmann

Drehleiter und weitere Fahrzeuge der Feuerwehr im Einsatz / Quelle: Feuerwehr Ratingen

Wie die Ratinger Feuerwehr heute bereits mit eigener Pressemitteilung mitteilte, kam es am Montagabend (26. April 2021) zu einem größeren Brand an einem zur Zeit leerstehenden Einfamilienhaus an der Jägerhofstraße im Ratinger Ortsteil Tiefenbroich.

Nach dem Ende der Löscharbeiten hat die Polizei sofort Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und bittet dabei um Zeugenhinweise.

Das war geschehen:

Gegen 20.00 Uhr bemerkten aufmerksame Anwohner der Jägerhofstraße den Brand an dem aktuell nicht bewohnten Einfamilienhaus an der Einmündung Jägerhofstraße / Wittlaerer Straße. Die vorbildlichen Zeugen informierten umgehend die örtliche Feuerwehr, welche einen bereits in Vollbrand stehenden Anbau des Hauses mit hohem Kräfteeinsatz löschen konnte. Trotz der schnellen und professionellen Löscharbeiten konnte aber nicht mehr verhindert werden, dass der Anbau des Hauses vollständig ausbrannte. Der durch das Feuer entstandene Sach- und Gebäudeschaden wird deshalb auf rund 150.000,- Euro geschätzt. Personen kamen aber glücklicher Weise nicht zu Schaden.

Die bisherigen Untersuchungen der Polizei führten noch zu keinem konkreten Ergebnis. Die Ermittlungen durch Brandexperten vom Kriminalkommissariat 11 der Kreispolizeibehörde Mettmann dauern deshalb auch weiterhin noch an.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die in einem Zusammenhang zum Feuer stehen könnten, oder aber auch sonstige sachdienliche Angaben zum Brandgeschehen tätigen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, in Verbindung zu setzen.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*