Potenziale von Frauen nutzen

Kompetenzzentrum Frau und Beruf

  • Anzeige
Mit einer Videobotschaft dabei: Ministerin Ina Scharrenbach - Foto: MHKBG 2017 / F. Berger

Kompetenzzentrum Frau und Beruf: Erste digitale Fachkräftewoche

Aktuelle Fragen der Personalwirtschaft stehen im Fokus der ersten digitalen Fachkräftewoche des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Mittlerer Niederrhein. Sie steht unter dem Motto „Grenzen überwinden“.

An vier Tagen geht es vom 9. bis zum 12. März 2021 um eine frauen- und familienfördernde Personalpolitik. NRW-Ministerin Ina Scharrenbach (Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung) wird die Fachkräftewoche mit einer Videobotschaft eröffnen. Auch der Landrat des Kreises Viersen Dr. Andreas Coenen begrüßt die Initiative. Die digitale Fachkräftewoche soll dazu beitragen, die Potenziale von Frauen stärker für die Wirtschaft zu nutzen.

Jeder Wochentag ist dabei einem anderen Kernthema gewidmet. So geht es um die partnerschaftliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Fachkräftesicherung, Frauen in Führungspositionen und Hindernisse auf den Karrierewegen. Dabei ist Praxisnähe wichtig. So lautet ein Thema „Familie & Beruf – In 5 Schritten zur betriebsnahen Kinderbetreuung“. Zu den hochkarätigen Referierenden gehören unter anderen die männlichen Feministen Vincent-Immanuel Herr & Martin Speer und Prof. Dr. Jutta Rump.

„Das vielfältige Programm der Fachkräftewoche verspricht einen guten Einblick in die Themen und Aufgaben aktueller Personalpolitik“, sagt Dorothea Körfers, Leiterin des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Düsseldorf/Kreis Mettmann. Entwickelt wurde das Veranstaltungsformat vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Mittlerer Niederrhein in enger Kooperation mit den Kompetenzzentren Frau und Beruf der Regionen Aachen und Düsseldorf/Kreis Mettmann.

 „Gerade für Frauen hat sich die Arbeitswelt durch die Pandemie entscheidend verändert. Diese Veränderungen kritisch und konstruktiv in den Blick zu nehmen, setzt direkt an den aktuellen Herausforderungen für kleine und mittlere Unternehmen an. Dieser Aufgabe stellt sich auch die 1. digitale Fachkräftewoche“, sagt Körfers.

Informationen und Anmeldungen unter https://fachkraefte-im-fokus.de/erste-digitale-fachkraeftewoche-grenzen-ueberwinden/
Ansprechpartnerin: Andrea Lützenkirchen, Kompetenzzentrum Frau und Beruf, Tel: 0211 17302 446, E-Mail: a.luetzenkirchen-competentia@zwd.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*