Polizei nimmt Motorraddiebe auf frischer Tat fest

Kreispolizeibehörde Mettmann

Symbolbild: Kreispolizeibehörde Mettmann

In der Nacht zu Ostermontag (13. April 2020) haben zwei Männer aus einer Sammeltiefgarage in Erkrath ein hochwertiges Motorrad der Marke BMW entwendet.

Weil der Eigentümer des Motorrads seine Maschine mit einem
GPS-Peilsender ausgerüstet hatte, konnte die Polizei das Duo noch in der Nacht auf der Autobahn bei Titz anhalten und festnehmen.

Das war passiert:

Gegen 2:20 Uhr meldete sich der Eigentümer des Motorrads telefonisch bei der Polizei. Der Erkrather gab an, dass um kurz nach 2 Uhr nachts am Ostermontag sein BMW-Motorrad aus einer Sammeltiefgarage eines Mehrfamilienhauses an der Winckelmannstraße in Erkrath entwendet worden war.

Ferner gab der Mann zu Protokoll, dass er die Nachricht über den Diebstahl
seines Motorrades über sein Smartphone erhalten habe. Ein an seiner Maschine angebrachter GPS-Peilsender würde ihm zudem fortlaufend den genauen Standort seines Motorrads schicken. Aktuell befinde es sich gerade auf der Autobahn 44 in Düsseldorf in Fahrtrichtung Jülich.

Die Polizei entsandte daraufhin sofort Einsatzkräfte der Düsseldorfer Polizei zur Fahndung nach dem entwendeten Motorrad. Da sich das GPS-Signal immer weiter in Richtung Mönchengladbach zubewegte, alarmierte sie auch die örtlich zuständige Autobahnpolizei in Mönchengladbach, welche ebenfalls umgehend einen Streifenwagen entsandte. Tatsächlich konnten die Polizeibeamten so durch die jeweils aktualisierten GPS-Standorte an einen verdächtigen Transporter auf der A44 herangeführt werden.

Als die Beamten den Transporter anhielten und anschließend auf einem Rastplatz bei Titz kontrollierten, stellte sie fest, dass in dem Transporter in der Tat das zuvor in Erkrath entwendete BMW-Motorrad geladen war. Zudem ergab sich der Verdacht, dass der Fahrer des Transporters unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Die Folgen für die beiden Männer in dem Transporter:

Die jungen Niederländer (19 und 22 Jahre alt) wurden vorläufig festgenommen und zunächst zur Wache der Mönchengladbacher Autobahnpolizei gebracht. Dort wurde dem Fahrer zur beweissicheren Feststellung seines Drogenkonsums eine Blutprobe entnommen. Anschließend wurde das Duo zur Polizeiwache nach Mettmann gebracht.
Das Motorrad sowie der Transporter wurden sichergestellt. Die Ermittlungen gegen die beiden jungen Männer dauern nach wie vor an.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*