Pfarrer Biskupek lädt Gläubige zur Misereor-Fastenaktion ein

© Misereor

Auch in diesem Jahr sammelt die Franziskusgemeinde Spenden für die Misereor-Fastenaktion. 2021 steht sie unter dem Titel „Es geht anders“.

Pfarrer Christoph Biskupek dazu im Gemeindebrief: „Trotz des Ausfalls der Gottesdienste in der Fastenzeit vor einem Jahr haben Sie, die Gläubigen unserer Franziskusgemeinde, mit Hand und Herz Ihr Fastenopfer für die Ärm-sten erbracht. Zwei Drittel des Vorjahresergebnisses sind damals doch zusammengekommen. Das erhoffe ich auch für dieses Jahr, sehr geehrte Damen und Herren!
Worum es geht: Die diesjährige Misereor-Fastenaktion setzt sich unter anderem dafür ein, dass die Corona-Impfstoffe gerechter verteilt und ärmere Länder damit versorgt werden. Ich bitte Sie, dieses Projekt umso großzügiger zu unterstützen, je dankbarer Sie für unser Gesundheitswesen und Ihre baldige Impfung sind! Schon vor vier Wochen hat China öffentlichkeitswirksam Impfstoffe afrikanischen Ländern zugesagt, was den Menschen auch helfen wird. Freilich bezweckt China damit geopolitische Vorteile. Die Menschen der Armut sollen aber Hilfe erfahren, wie Jesus es sich vorgestellt hat: ohne verzweckt zu werden, allein ausgerichtet auf ihr Menschsein, auf ihr Kind-Gottes-Sein. Das ist unsere Mission für Hochdahl und für die Welt!
Ihr Christoph Biskupek“

Spendenhinweis:
Bank: Kreissparkasse Düsseldorf | Kontoinhaber: St. Franziskus | IBAN: DE80 3015 0200 0003 3026 01 | Stichwort: Misereor.

  • Anzeige
    Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*