Ohne Frauen ist kein Staat zu machen

Büro Michaela Noll MdB

Foto: Büro Michaela Noll
Zur Einigung innerhalb der Struktur- und Satzungskommission der CDU, bis zum Jahr 2025 eine verbindliche Frauenquote von 50 Prozent in den Parteiämtern festzusetzen, erklärt die Bundestagsabgeordnete und Präsidentin der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft, Michaela Noll:

„Es ist richtig: Ohne Frauen ist kein Staat zu machen!
Das haben die Verantwortlichen im Kreis Mettmann schon sehr lange im Blick, schließlich haben die Delegierten mich schon vor 18 Jahren als erste Frau für die CDU im Kreis Mettmann als Kandidatin für den Bundestag aufgestellt. Heute ist der CDU-Kreisvorstand fast zu 50 Prozent mit Frauen besetzt.

Über die Quote und deren Höhe werden wir sicher diskutieren, die endgültige Entscheidung wird ja erst auf dem Bundesparteitag im Dezember getroffen. Die zuständigen Gremien haben auch jetzt schon die Gelegenheit, Frauen bei der Besetzung der Listen anstehenden Wahlen besonders zu berücksichtigen.
Ich baue darauf, dass kompetente und engagierte Frauen Chancen ergreifen, wenn sie sich ihnen bieten, z.B. Kandidaturen für politische Ämter. Denn: Ohne Frauen ist kein Staat zu machen!“


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

1 Kommentar

  1. Quotenfrau?
    Wer möchte das schon sein?
    Ich möchte als Mann auch keine Position wegen einer Quote!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*