Öffnung der Kinderbetreuung

Stadt Erkrath

Symbolbild Kinder: Jarmoluk/ Pixabay

Ab Montag, den 08. Juni 2020, können in Erkrath wieder Kinder aller Altersstufen die städtische Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflege besuchen.

Möglich ist dies aufgrund der neusten Lockerung der Coronaschutzverordnung durch das Land Nordrhein-Westfalen. Das Betretungsverbot für Kitas und Kindertagespflege wird somit aufgehoben.

Dabei handelt es sich bis zum 31.08.2020 zunächst um einen eingeschränkten Regelbetrieb: Demnach werden die Kinder zu einem reduzierten Betreuungsumfang von 35, 25 und 15 Stunden pro Woche statt 45, 35, 25 Stunden betreut. Eltern dürfen ihre Kinder jedoch nur in die Einrichtung schicken, wenn diese gesund und frei von Krankheitssymptomen sind. Entsprechend der Empfehlung der Landesregierung wird die Stadtverwaltung dem Rat der Stadt Erkrath vorschlagen, im Juni und Juli auf die Hälfte der Elternbeiträge zu verzichten.

Kontakte müssen nachvollziehbar bleiben

Die speziellen Hygieneregeln sehen zudem eine räumliche Trennung der Gruppen vor, um bestehende Kontakte nachvollziehen zu können. Die Betreuung wird daher in festen Gruppen mit mindestens einer Fachkraft stattfinden und keine offenen Konzepte beinhalten. Auch der Besuch der Kindertagespflege ist wieder für alle Kinder möglich. Der aktuell leistbare Betreuungsumfang ist mit den jeweiligen Tagespflegepersonen abzustimmen.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*