Noch mehr zum Biwak und zum ‘Zoch’

Die letzten Hänger

Morgen startet Erkrath in den Straßenkarneval. Ab 11:11h laden die Letzten Hänger 1963 e.V. zum Biwak unter die Markthalle.

Hier stimmt man sich gemeinsam mit den Erkrather Narren und Teilnehmern des Umzugs auf Karneval ein. Schlüssel vom Fass und andere alkoholische und antialkoholische Getränke werden ausgeschenkt. Die Landmetzgerei Hanten sorgt dafür, dass es auch etwas zu essen gibt. Johny und Lolo unterhalten Euch mit karnevalistischen Tönen. Es gibt viel zu sehen und zu hören.

Bei den Letzten Hängern sind wieder viele Anmeldungen von Vereinen, Parteien und karnevalistischen Gruppen eingegangen. 14 große Wagen und etwa 650 Narren werden in diesem Jahr den ‘Lindwurm’ bilden. Unser Zugleiter, Artur Bienia, erwartet die Narren am Mittag zur Aufstellung am Gerberplatz.

Ab 14:11 Uhr zieht dann der erste Umzug der Region vom Gerberplatz los. Der Zugweg hat sich nicht geändert. (Für Zugezogene: Eine Beschreibung der Route gibt es hier.)

Allen, die im Vorfeld dazu beigetragen haben und während des Umzugs für Unterstützung sorgen, sagen wir an dieser Stelle schon einmal herzlichst DANKE. Insbesondere denen, die bei den Sicherungsvorschriften wieder helfend eingesprungen sind, sind wir sehr zu Dank verpflichtet.

Wir freuen uns auf alle, die uns beim Biwak besuchen und/oder den Zugweg säumen. Diverses Wurfmaterial ist vorbereitet. Da Erkrath ja „Fair-Trade-Stadt“ ist, haben die Letzten Hänger in diesem Jahr unter anderem auch Fair-Trade-Schokolade an Bord.

In diesem Sinne rufen wir aus  „3x Erkrath Helau“ 

Eure Letzten Hänger

Gabi Bunk

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*