Noch keinen Plan für die Zukunft?

Symbolbild - Foto: truthseeker08 / Pixabay

Wie wäre es mit einem FSJ im Hospiz? Du hast die Wahl: Haustechnik und allgemeine Aufgaben oder mit viel Empathie in der Versorgung und Begleitung von Hospizgästen.

Das Abitur hast Du mitten in der Corona-Pandemie absolviert, aber jetzt bist Du nicht mehr sicher, welche Richtung Du einschlagen sollst? Ein freiwilliges soziales Jahr bietet Dir die Möglichkeit Erfahrungen zu sammeln und die Zukunft ‘klarer’ zu sehen. Ab August bietet auch das Franziskus-Hospiz wieder zwei FSJ-Stellen an.

Du hast die Wahl:

Ganz nah an den Hospizgästen mit viel Empathie für die Menschen da sein, ist genau das richtige für Dich?

Oder bist Du doch eher Technik-affin und an allgemeineren Aufgaben interessiert?

Beides ist möglich. Berührungsängste brauchst Du keine zu haben. Es gibt kaum einen Ort, an dem man das Leben deutlicher spürt, als im Hospiz. (Lies etwas über die Erfahrung früherer FSJ’ler)

Wenn Du mindestens 18 Jahre alt bist, Interesse an der Arbeit in einem wirklich netten Team hast, eine Fülle spannender Aufgaben suchst und bereits einen Führerschein hast, bist Du im Franziskus-Hospiz genau richtig. (Die Mindestdauer eines FSJ im Franziskus-Hospiz beträgt sechs Monate.)

Schick Deine Bewerbung an silke.kirchmann@marienhaus.de.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*