Neubau an der Gruitener Straße schreitet voran

Stadt Erkrath

  • Anzeige
Die Rohbauarbeiten am neuen Übergangswohnheim in der Gruitener Straße sind fast abgeschlossen. Bis Ende des Jahres soll der Neubau fertiggestellt sein. Foto: © Stadt Erkrath

An der Gruitener Straße entsteht nach dem Abriss des alten Gebäudes gerade ein neues, städtisches Übergangswohnheim. Alle Rohbauarbeiten sind fast abgeschlossen:

Die Fassaden des dreigeschossigen Gebäudes sind ebenso fertiggestellt wie die tragenden Innenwände und Treppen, letzte Arbeiten an der Attika werden noch vor den Osterferien fertiggestellt. Im Anschluss erfolgen die
Dachabdichtung und der Einbau der Fenster im April, zum Ende des Monats beginnen die Trockenbau- und Ausbauarbeiten.

Letzte Ausbaugewerke, wie Bodenbeläge und Innentüren, folgen dann im Herbst 2021 – die Fertigstellung des Gebäudes soll bis zum Jahresende erfolgen. Parallel zum Ausbau beginnt im Sommer auch die Gestaltung der Außenbereiche inklusive der Pflanzungen von Sträuchern und kleinen Bäumen. In dem Neubau entstehen auf rund 1.600 Quadratmetern 28 Bewohnerzimmer für Einzelpersonen und Familien sowie zwei rollstuhlgerechte Wohnungen im Erdgeschoss. Die Gemeinschaftsunterkunft soll zukünftig der vorübergehenden Unterbringung und Betreuung von Geflüchteten dienen, während die Vermittlung in eine Wohnung mit Bleibeperspektive läuft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*