Nadelwerk in der Stadtbücherei

Stadt Erkrath

Im AWO-Treff sammeln sich schon die 'Sockenwolle-Spenden'. Foto: RG

Wer kennt das auch: Seit langem liegt das halbfertige Strick- oder Häkelteil zuhause herum und wartet darauf, endlich zu Ende gebracht zu werden.

Ab Dienstag, dem 14.9.2021, trifft sich alle zwei Wochen um 17:00 Uhr wieder die Gruppe „Nadelwerk“ in der Stadtbücherei. Egal, ob es in der Gemeinschaft einfach mehr Spaß macht oder ob eine schwierige Hürde der Fertigstellung im Weg steht, alle Interessierten sind willkommen und bringen das aktuelle Projekt am besten direkt mit. Auch Neulinge können die Chance nutzen, das Nadelwerk von „alten Hasen“ zu erlernen. Betreut wird die Veranstaltung von der Erkratherin Anke Nordick, die selbst im Nadelwerk sehr aktiv ist. Ein Nutzungsausweis der Bücherei ist für diese Veranstaltung nicht erforderlich.

Aufgrund der Hochwasserschäden im Untergeschoss des Standortes in Alt-Erkrath finden die Treffen vorerst in der Stadtbücherei im Bürgerhaus statt. Für den Besuch der Veranstaltung gilt die 3-G-Regel: Alle Teilnehmenden müssen geimpft, genesen oder negativ getestet sein und den Nachweis darüber mitbringen. Es gilt die Maskenpflicht. Um Anmeldung wird per E-Mail an stadtbuecherei@erkrath.de oder unter 0211 2407-4015 gebeten.

Kooperation mit der Abfallberatung

Die Idee zu einem Treffen dieser Art entstand in Verbindung mit dem eifrig genutzten Kreativregal der Abfallberatung, das in beiden Büchereistandorten sehr beliebt ist. Nicht mehr benötigtes Hobbymaterial wird hier ansprechend platziert und zur Weiterverwendung angeboten.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*