Nachgehakt: Abriss Grundschule Sandheide

Die Schule wurde bei dem Brand nahezu komplett zerstört. Foto: Kreispolizei Mettmann

Bereits im Dezember vergangenen Jahres haben die Abrissarbeiten an der Grundschule Sandheide begonnen. Wir haben nachgehakt, wie es mit den Arbeiten vorangeht und welche Schritte in Zukunft eingeleitet werden.

„Die Räumung der nicht ausgebrannten Gebäudeteile hat bereits am 14. Dezember 2020 begonnen und bis zum 25. Januar 2021 sollen alle Gebrauchsgegenstände sowie Einbaugegenstände, deren Ausbau keine Schadstoffe freisetzt (wie beispielsweise Lampen, Kleiderbügel, Türen), entfernt werden“, schreibt die Pressestelle auf Anfrage von erkrath.jetzt und ergänzt: „Ab dem 25. Januar 2021 wird dann voraussichtlich mit der Schadstoffsanierung begonnen.“

Die drohenden Minustemperaturen sind für die Maßnahmen zunächst nicht hinderlich. „Da diese Arbeiten im „eingehausten“ beziehungsweise eingehüllten Gebäude stattfinden, sind sie nicht von möglichen Minustemperaturen im einstelligen Bereich abhängig. Sollte die Außentemperatur entgegen den Erwartungen in den zweistelligen Minusbereich rutschen, müssen weitere Sicherheitsmaßnahmen berücksichtigt werden“, heißt es aus dem Rathaus. „Die Möglichkeit, die Arbeiten fortzusetzen muss dann, je nach Fortschritt und sonstigen Umständen, mit dem Abbruchunternehmer geprüft und abgestimmt werden.“

Die Trennung der Versorgungsleitungen und eine Begehung durch einen Sachverständigen der ökologischen Baubegleitung sind bereits erfolgt. „Aufgrund eines Bauleiterwechsels und des unerwarteten Ausfalls eines Nachunternehmers (Schadstoffsanierung) gibt es aktuell eine Verzögerung von rund vier Wochen“, erklärt Pressesprecherin Maria Steinmetz. „Nach Angaben des aktuellen Bauleiters wird mit Beginn der Entkernung zügig gearbeitet um den Rückstand einzuholen.“

Zur Erinnerung: Bereits am 1. Juni 2019 hat ein Brand zweidrittel der Grundschule zerstört. Auf dem neuen Campus Sandheide soll künftig neben der neuen Grundschule auch die Förderschule des Kreises Mettmann Platz finden.

Teile diesen Artikel mit anderen
Wir möchten, dass alle Menschen Zugang zu Informationen haben und teilhaben können.
Mit den untenstehenden Buttons könnt Ihr unsere Artikel deshalb in die verschiedenen Netzwerke teilen, sie per Email weiterleiten oder auch Drucken und als PDF speichern.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal. Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*