Mobilität im Kreis Mettmann

Kreisverwaltung Mettmann - © Lutz Wulfestieg

Am 9. September 2021 tagt im Kreis der Mobilitätsausschuss. Was auf der Tagesordnung steht und was Besucher berücksichtigen müssen, haben wir hier für unsere Leser zusammengefasst.

Im Ausschuss stellen Mitarbeiter der Rheinbahn den Qualitätsbericht 2020 vor, den die Rheinbhn AG, die Kreisverkehrsgesellschaft Mettmann und die Verkehrsgesellschaft Hilden im Rahmen einer Qualitätsvereinbarung regelmäßig vorlegen müssen. Der Kreis Mettmann ist ÖPNV-Aufgabenträger und nutzt diesen Bericht als Steurungs- und Controllinginstrument über Umfang und Qualität der vom Verkehrsunternehmen erbrachten Leistung.

Außerdem geht es im Ausschuss um das Integrierte Regionale Mobilitätskonzept für den Kooperationsraum ‚Zwischen Rhein und Wupper‘. Darin ist die Weiterverfolgung von zwei Pilotprojekten zu den Themen Radverkehr und öffentlicher Regionalverkehr aus dem ursprünglichen Konzept für den Landeswettbewerb „StadtUmland“ gebündelt.

Auch das Radverkehrskonzept des Kreises steht auf der Tagesordnung. Die beauftragte Ingenieurgesellschaft wird in der Sitzung dem Ausschuss einen Überblick über das Zielnetz und den Planungsstand des Maßnahmenprogramms für den Radverkehr im Kreis Mettmann geben.

Um den Radverkehr geht es auch im darauf folgenden Tagesordnungspunkt. Es geht um die Straßensanierung und Radwegplanung an der L239 (Mettmann – Ratingen). Hier wurde in der Vergangenheit bemängelt, dass im Zuge der Sanierung nicht gleichzeitig auch schon ein sicherer Radweg entlang der Straße geplant wurde. Auch die Stadtbahnlinie U81 (Düsseldorf Flughafen – Ratingen) steht auf der Tagesordnung.

Weitere Tagesordnungspunkte sind die Umsetzungskonzeption eines 15- bzw. 30-Minutentaktes im ÖPNV im Kreis Mettmann und die Teilnahme des Kreises Mettmann am „System repräsentativer Verkehrsbefragungen“ (SrV) 2023 der Technischen Universität Dresden.

Informationen für Besucher

Die Sitzung beginnt am 9. September 2021 um 16.30 Uhr und findet im großen Sitzungssaal des Kreishauses in Mettmann (Düsseldorfer Str. 26, 6. Etage, Raum 1.601) statt. Wer die Sitzung als Besucher mitverfolgen möchte, wird gebeten, sich vorab per Mail an kreistagsbuero@kreis-mettmann.de anzumelden.

Zudem müssen sich zu den Sitzungen erscheinende Besucher in eine Liste eintragen. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist verpflichtend. Aufgrund der neuen Corona-Schutzverordnung werden Besucher gebeten einen Ausweis sowie einen Nachweis der 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet) beim Einlass in den großen Sitzungssaal vorzuzeigen.

  • Anzeige

1 Kommentar

  1. S8 fällt heute leider aus.

    „prüft der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) derzeit eine Umstellung des S-Bahntaktes im Raum Düsseldorf auf einen 15-/30-Minuten-Takt für den Beginn der 2030er Jahre.“ 🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

    China fragen, bauen dahin 30 neue Großflughafen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*