Mit dem Schrecken davongekommen

Jugend-Bürgerreporter Matthis Fischer

Foto: Matthis Fischer

Am Sonntagmittag kam es in Unterbach, nach dem Anruf eines Anwohners, der Gasgeruch im Keller meldete, zu einem Einsatz der Feuerwehr Düsseldorf.

Gegen 12.10 Uhr wurde die Feuerwehr Düsseldorf zum Holzkampsweg nach Düsseldorf-Unterbach alarmiert. “Der Meldende teilte der Feuerwehr mit, dass im Keller Gasgeruch feststellbar sei”, berichtete David Herresbach, Zugführer Flingern, der Feuerwehr Düsseldorf. Bei Eintreffen der Feuerwehr hätte dies jedoch nicht bestätigt werden. Es sei ein leichter Schmorgeruch und eine sehr leichte Konzentration von Kohlenmonoxid in Keller feststellbar gewesen.

Nach Eintreffen der Stadtwerke Düsseldorf wurden die Heizungsanlage und die Gasleitung in Augenschein genommen. Dabei stellten die Mitarbeiter der Stadtwerke fest, dass eine Fehlfunktion der Heizung vorlag. “Die gesamte Anlage wurde darauf hin im Einsatzverlauf außer Betrieb genommen und gesperrt, sodass jetzt ein Fachunternehmen beauftragt wird, das Instandsetzungsarbeiten durchführen wird”, erläuterte David Herresbach.

Vor Ort waren Einsatzkräfte der Wachen Flingern, Wersten, Gerresheim und der Freiwilligen Feuerwehr Unterbach. Der Einsatz war nach etwa einer halben Stunde beendet.

Teile diesen Artikel mit anderen
Wir möchten, dass alle Menschen Zugang zu Informationen haben und teilhaben können.
Mit den untenstehenden Buttons könnt Ihr unsere Artikel deshalb in die verschiedenen Netzwerke teilen, sie per Email weiterleiten oder auch Drucken und als PDF speichern.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal. Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*