Mini-Hoppedötze suchen Nachwuchs

Die Hoppedötze haben den dritten Platz beim diesjährigen Kamelleregen der Stadtwerke Düsseldorf belegt Foto/ TB/Archiv

Die Tanzgarde Hoppedötze der Großen Erkrather Karnevalsgesellschaft ist eine wahre Erfolgsgeschichte.

Mit den Jahren haben sich immer mehr Nachwuchstänzer eingefunden, um unter fachkundiger Leitung die karnevalistischen Tänze einzustudieren. Um der immer weiter ansteigenden Gruppengröße gerecht zu werden, haben sich die Verantwortlichen für eine Trennung entschieden und die Kinder nach Alterskategorien aufgeteilt. Bei den „Minis“ sind nun Plätze frei geworden. „Drei unserer Minis sind zu den Maxis gewechselt, ein paar Kinder haben uns verlassen“, berichtet Betreuerin Anke Ellinghaus.

Die Minis trainieren immer dienstags in der Zeit von 17-19 Uhr unter Leitung von Trainerin Janine Brinkmann in den Räumen neben dem Gemeindezentrum an der Kreuzstraße. „Die Minis sind im Alter von sechs bis neun Jahre“, so Anke Ellinghaus weiter, die sich über Zuwachs freuen würde. Natürlich haben die Hoppedötze ein eigenes Hygienekonzept entwickelt, um Trainer und Tänzer zu schützen. „Seit Juni dürfen wir wieder trainieren“, so Ellinghaus. Obwohl es in der kommenden Session augenscheinlich kaum Auftritte geben wird, soll trotzdem am wöchentlichen Training festgehalten werden. Interessierte Mädchen und Jungs sind also jederzeit herzlich willkommen.

Wissenswertes: Näheres zu den Hoppedötzen und die Große Erkrather Karnevalsgesellschaft lest ihr hier.

Teile diesen Artikel, drucke ihn oder speichere ihn als PDF:

Anzeige

Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Trag mit einer einmaligen oder regelmäßigen Spende dazu bei, dass es dieses Angebot langfristig geben kann. Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*