Metropolregion zeichnet den EUREF Campus mit dem Rheinland Genial Award aus

IHK Düsseldorf

Bei der Übergabe des Rheinland Genial Awards: (von links) Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller, IHK-Präsident Andreas Schmitz, Karin Teichmann, Mitglied des Vorstandes der Euref AG, Reinhard Müller, Vorstandsvorsitzender Euref AG, Kirsten Jahn, Geschäftsführerin Metropolregion Rheinland. Foto: IHK Düsseldorf/Andreas Wiese

„Mit dem EUREF Campus wird ein Reallabor geschaffen, das es Unternehmen, Start-ups und Forschungseinrichtungen ermöglicht, an einem Ort gemeinschaftlich die Herausforderungen des Klimawandels und der Verkehrswende durch innovative Geschäftsmodelle, Produkte, Dienstleistungen und Verfahren zu gestalten.

Damit ist der EUREF Campus in Düsseldorf ein sichtbares Zeichen für die Leistungsfähigkeit des Rheinlands in Innovation und Transformation. So wird der EUREF Campus Düsseldorf ein national und international gut erreichbarer Ort der Neugestaltung von Wirtschaft und Gesellschaft“, mit diesen Worten zeichnete Andreas Schmitz, Präsident der IHK Düsseldorf, heute (26. August) den EUREF Campus mit dem Rheinland Genial Award aus.

Foto: IHK Düsseldorf/Andreas Wiese

Anlass für die Ehrung war der Spatenstich für den EUREF Campus an der Station Airport, Düsseldorf, im Beisein von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet. Das ambitionierte Projekt „internationales Schaufenster der Energie- und Mobilitätswende“ werden zu wollen, unterstrich Düsseldorfs Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender der Metropolregion Rheinland mit den Worten: „Das Rheinland ist die stärkste Wirtschaftsregion in Nordrhein-Westfalen und verfügt gleich über mehrere Leuchttürme, darunter die Domstadt Köln und die Landeshauptstadt Düsseldorf. Umso mehr freue ich mich, dass wir für den wirtschaftsstarken, weltoffenen und innovativen Standort Düsseldorf mit dem EUREF Campus ein weiteres Aushängeschild dazu gewinnen, mit dessen Hilfe wir die künftigen Herausforderungen Mobilitätswende und Klimawandel noch besser werden schultern können“.

Kirsten Jahn, Geschäftsführerin des Metropolregion Rheinland e.V., ergänzte: „Das Rheinland gehört zweifelsfrei zu den innovativsten Standorten Europas. Hier wird erfunden, neu organisiert und beständig geforscht. Mit unserem Preis möchten wir das Potenzial und den Ideenreichtum in der Region sichtbar machen und die Außendarstellung der prämierten Unternehmen unterstützen.“

Hintergrund: Im Verein Metropolregion Rheinland kooperieren Akteure aus Kreisen und kreisfreien Städten, den Industrie- und Handels- sowie Handwerkskammern, der Städteregion Aachen und dem Landschaftsverband Rheinland, um ihre interkommunale und regionale Zusammenarbeit zu verbessern. Durch die Bündelung der Interessen und gemeinsame Aktivitäten soll das Rheinland verstärkt als zusammenhängender Wirtschafts- und Lebensraum wahrgenommen werden und zu einer Metropolregion von europäischer Bedeutung wachsen. Eine der Maßnahmen ist der unter dem Dach der Kampagne „Wir erfinden Deutschland neu“ seit 2020 vergebene Innovationspreis „Rheinland Genial“. Ausgezeichnet werden Firmen und Organisationen, die besonders innovativ Produkte oder Dienstleistungen „neu denken“ – in vielfältigen Bereichen wie Umwelt, Technologie, Service und Soziales. Weitere Informationen unter www.metropolregion-rheinland.de

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*