Mehrere Fahrzeuge aufgebrochen und Werkzeug entwendet

Kreispolizeibehörde Mettmann

Symbolbild: Ermittlungen der Polizei

In den vergangenen Nächten registrierte die Polizei in Erkrath-Hochdahl vermehrt Fahrzeugaufbrüche: insgesamt zählten die Beamten drei Aufbrüche von Handwerkerfahrzeugen.

Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet und bittet diesbezüglich um sachdienliche Hinweise.

In der Nacht zu Donnerstag (18. Februar 2021) brachen die bislang noch unbekannten Täter einen an der Hüttenstraße geparkten Transporter auf und entwendeten die darin gelagerten Arbeitsmaschinen, Werkzeuge und Messgeräte. In gleicher Nacht wurde auch ein an der Schimmelbuschstraße geparkter Firmentransporter aufgebrochen. Auch hieraus wurden diverse Werkzeuge und Arbeitsmaschinen entwendet. Beide Kfz-Aufbrüche wurden erst am Donnerstagmorgen bemerkt, anschließend wurde die Polizei informiert. Die Polizei schätzt den entstandenen Beuteschaden auf einen Wert von mehreren Tausend Euro.

Am späten Donnerstagabend kam es dann zu einem erneuten Kfz-Aufbruch in Erkrath-Hochdahl. Gegen 23:30 Uhr hatte ein Anwohner der Donaustraße zwei Männer beobachtet, die sich in verdächtiger Art und Weise an einem Firmenfahrzeug (Citroen Jumper) zu schaffen machten und bereits eine Tür des Jumpers geöffnet hatten. Daraufhin machte der Anwohner auf sich aufmerksam, woraufhin die beiden Täter von dem Citroen abließen, in einen dunklen VW Golf 5 stiegen und ohne Tatbeute davon fuhren. Anschließend alarmierte der Zeuge die Polizei, welche sofort nach den beiden Tätern und dem Fluchtfahrzeug fahndete – allerdings leider ohne Erfolg.

Leider konnte der Zeuge aufgrund der Dunkelheit die beiden Männer nicht näher beschreiben – auch das Kennzeichen des Golfs konnte nicht abgelesen werden. Allerdings gab er an, dass das Duo einen hellen Hund bei sich hatte.

Die Polizei kann bei ihren aktuellen Ermittlungen derzeit nicht ausschließen, dass alle drei Taten in einem Zusammenhang stehen und fragt: Wer kennt die beiden Täter? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Erkrath jederzeit unter der Rufnummer 02104 9480-6450 entgegen.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*