Mehrere Einbrüche zum Weihnachtsfest

Kreispolizei Mettmann

Symbolbild

Bislang unbekannte Täter sind an Heilig Abend (24. Dezember 2020) in zwei Häuser an der Neuenhausstraße in Erkrath-Unterfeldhaus eingebrochen.

Nach aktuellem Ermittlungsstand hebelten die Täter dazu an einem Haus eine rückwärtig gelegene Terrassentür auf, ehe sie das Haus nach Wertgegenständen durchsuchten. Was entwendet wurde, ist aktuell noch Gegenstand der Ermittlungen. Die Polizei nahm vor Ort erste Spuren auf und leitete weitere Ermittlungen ein, diese dauern nach wie vor an. Zur Schadenshöhe kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts gesagt werden. In der unmittelbaren Nachbarschaft schlugen die Täter offenbar auch zu: Hier hebelten sie ebenfalls eine Terrassentür auf und durchsuchten das Haus nach Wertgegenständen. Entwendet wurde unter anderem Schmuck.
Einen dritten Einbruch an Heilig Abend registrierte die Polizei in Erkrath-Hochdachl am Schlickumer Weg. Hier hatten sich die Täter im Zeitraum zwischen 13 Uhr und 19 Uhr gewaltsam Zugang auf das Grundstück zu einer Doppelhaushälfte verschafft, in dem sie eine Gartentür aufhebelten. Anschließend hebelten sie eine Kellertüre auf, ehe sie sich im Haus nach Wertgegenständen umschauten. Entwendet wurden unter anderem Bargeld, eine Whiskey-Flasche sowie eine Musikbox.

Der Schaden wird auf eine Summe von mehreren Hundert Euro geschätzt.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Erkrath, Telefon 02104 / 9480-6450, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!

Teile diesen Artikel mit anderen
Wir möchten, dass alle Menschen Zugang zu Informationen haben und teilhaben können.
Mit den untenstehenden Buttons könnt Ihr unsere Artikel deshalb in die verschiedenen Netzwerke teilen, sie per Email weiterleiten oder auch Drucken und als PDF speichern.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal. Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*