Mathe kann so einfach sein …

#Startup 12

Jung, gutaussehend und unschlagbar gut in Mathe: Ann-Kathrin Sutterlei (l.) und Julia Wawrzenietz haben gemeinsam das Startup 'Save a Nerd' gegründet. Foto: Save a Nerd

Julia Wawrzenietz und Ann-Kathrin Sutterlei verkörpern die Wunschvorstellung des gesuchten MINT-Nachwuchses. Und: Die beiden führen ein erfolgreiches kleines Startup, das weiteren Nachwuchs fördert.

Die Abkürzung MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik. Lange Zeit hat man diese Fächerkombination eher den Jungen zugeschrieben, aber inzwischen zeigen viele Mädchen ‘wo es lang geht’. So auch Ann-Kathrin (26 Jahre) und Julia (25 Jahre). Die beiden bezeichnen sich als ‘Best Friends’, dabei kennen sie sich nicht etwa aus der Schule, sondern haben sich während des Studiums als Werksstudenten eines Unternehmens getroffen. Das war 2017. “Wir hatten direkt die gleiche Wellenlänge”, beschreibt Ann-Kathrin die Begegnung. Julia studiert Wirtschaftsmathematik und macht gerade ihren Master. Ann-Kathrin studiert Maschinenbau. In ihren Gesprächen stellten sie fest, dass beide von einem eigenen Unternehmen träumten. Schnell war die Idee geboren gemeinsam in die Selbstständigkeit zu starten. Liebäugelten sie zu Beginn ihrer Überlegungen noch mit einem Unternehmen im Interieur- oder Beautyumfeld, zeigte sich schnell, dass das notwendige Startkapital weit über dem lag, was die beiden angespart hatten oder in absehbarer Zeit noch hätten ansparen könnten.

Kernkompetenz als Gründungskapital

Es musste also eine neue Idee her. Etwas, was sich mit einem überschaubaren Gründungskapital verwirklichen lässt. Warum also sollten sich die beiden nicht auf ihre Kernkompetenz konzentrieren. “Uns kam die Idee eine Matheübungsbuch zu entwickeln, mit dem wir den Schülern zeigen, wie es einfacher geht”, erzählt Julia. Sie begannen die Aufgaben dazu zu entwickeln, sie mit Praxisbezügen, wie etwa ‘Errechne das notwendige Datenvolumen’ zu verknüpfen und den Fokus auf das zu lenken, was wichtig ist. “Wir wollten erreichen, dass Schüler selbstständig Lücken aufholen können und langfristig besser werden”, ergänzt Ann-Kathrin.

Foto: Save a Nerd

Als die beiden bei ihren Kostenkalkulationen bemerkten, dass der Buchdruck im Eigenverlag das Ersparte deutlich übersteigen würde, gründeten sie Mitte 2019 die ‘Save a Nerd UG’ (Rette einen Nerd). Ihr Unternehmen sollte nicht nur Herausgeber der Mathebücher sein, sondern über moderne und ganz individuelle Mathematik-Nachhilfe-Konzepte mittels WhatsApp und persönlichen Aufgabenstellungen für die erfassten Schwächen der Schüler bieten. Mit den Einnahmen aus der Nachhilfe sollte das erste Buch finanziert werden. 70 Prozent der Inhalte hatten sie zu diesem Zeitpunkt bereits erarbeitet. Als sie mit der Nachhilfe im Oktober 2019 starteten, ahnten sie noch nicht, wie groß die Nachfrage durch Corona wenige Monate später seien würde. Zeitweise hatten sie parallel 120 Nachhilfeschüler, denen sie mit großem Erfolg ‘Hilfe zur Selbsthilfe’ boten. “Wir hatten Schüler dabei, die sich innerhalb von drei Wochen von einer fünf auf eine zwei verbessert haben”, freut sich Ann-Kathrin darüber, dass das Konzept der beiden so erfolgreich war.

Das erste Mathematik-Übungsbuch für die Klassen 7 und 8

Im März 2020 war das erste Mathebuch fertig. “Wir haben uns entschieden die Lerninhalte zweier Schuljahre zusammenzufassen, damit das Buch in allen Bundesländern die richtigen Aufgabenstellungen bietet, da sich die Lehrpläne unterscheiden”, erklärt Julia. 2500 Exemplare hatten sie drucken lassen. Knapp die Hälfte haben sie innerhalb eines Jahres verkauft und das Feedback der Eltern zeigt, dass sie nicht nur in der Nachhilfe das passende Lernkonzept für Schüler bieten.

Hier einige Auszüge:

  • “Wir sind mega begeistert von Ihrem Mathebuch. Das Buch hat meiner Tochter schon super geholfen. Besonders bei den linearen Gleichungen konnten wir uns Hilfe holen, da es auch super erklärt wird.”
  • “Meine Tochter ist leider derzeit extrem genervt von der ganzen Homeschooling-Situation, aber in der Tat hat sie Dank Ihrem Buch in Mathe derzeit den Durchblick. Die Erklärungen sind super formuliert – endlich einmal verständlicher als jedes Lehrbuch!”
  • “Ich habe das Mathebuch soeben per Post bekommen. Die Themen sind sehr anschaulich und verständlich erklärt! Toll gemacht!”

Im August erscheint das zweite Mathematik-Übungsbuch

Das zweite Buch bietet alle relevanten Aufgaben für die Klassen 9 und 10. Wie schon für das erste Buch (Klassen 7 und 8), gibt es die jeweiligen Lösungen zum Download auf der Homepage von Save a Nerd (saveanerd.de), über die auch die Nachhilfe angeboten wird.

Die Mathematik-Übungsbücher können über die Homepage saveanerd.de, auf der auch das Nachhilfeangebot zu finden ist, bestellt werden. In Erkrath sind sie darüber hinaus in der Buchhandlung Weber am Hochdahler Markt erhältlich.

Und die Zukunft von Save a Nerd, Julia und Ann-Kathrin?

Zuerst einmal wollen die beiden, die parallel noch studieren, ihre Abschlüsse machen. Ob die beiden erfolgreichen Startup-Unternehmerinnen anschließend erst einmal parallel in andere Unternehmen wechseln, um dort Erfahrungen zu sammeln, wird sich zeigen. Vielleicht hat die Wirtschaft bereits eine angehende Maschinenbauerin und eine ebenso angehende Wirtschaftsmathematikerin verloren, dafür aber möglicher Weise in ein paar Jahren einige gute MINT-Nachwuchskräfte gewonnen. Und das der MINT-Nachwuchs durchaus weiblich und gutaussehend seien kann, zeigen die beiden auch noch.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*