Mach dein Passwort stark

Kreispolizei Mettmann

Symbolbild: Kreispolizei Mettmann

Die Kreispolizeibehörde Mettmann berät in Bezug auf “sicherer Passwörter” unter dem Motto “Mach dein Passwort stark”.

Der Log-In auf den Seiten sozialer Netzwerke, die PIN für das Online-Banking oder das Passwort für den Arbeitsrechner: Digitale Passwörter sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – und schwache Passwörter stellen ein großes Sicherheitsrisiko dar. Daher beteiligt sich die Kreispolizeibehörde an einer landesweiten Präventionskampagne zum Schutz vor “Cybercrime” und Hackern: Unter dem Motto “Mach Dein Passwort stark!” wirbt die Polizei gemeinsam mit der Verbraucherzentrale NRW, dem Bundesverband der Verbraucherinititative e.V. und dem eco-Verband der Internetwirtschaft für die Nutzung sicherer Passwörter im Internet.

Ziel der Kampagne ist es, Bürgerinnen und Bürgern die Bedeutung eines starken Passwortes nahe zu bringen und außerdem Methoden aufzeigen, wie man ein solches erstellt. Passwörter wie einfache Zahlenfolgen (zum Beispiel: “12345”) oder die Namen von Familienangehörigen verbunden mit deren Geburtstagen zählen immer noch zu den am häufigsten genutzten Passwörtern, bieten aber den geringsten Schutz vor Hackern, wie kriminalpolizeiliche Auswertungen von Hackerdaten gezeigt haben. Viel sinnvoller ist es, sich viel komplexere Passwörter auszudenken, die Sie sich mit innovativen “Eselsbrücken” relativ leicht merken können.

So erstellen Sie Ihr ganz persönliches, sicheres Passwort:

Nehmen Sie Ihre Phantasie zu Hilfe und bilden Sie einen Satz, den nur Sie kennen, der Ihnen aber ganz leicht im Gedächtnis bleibt. Nehmen Sie dann aus diesem Satz nur den jeweils ersten Buchstaben der einzelnen Wörter sowie Satzzeichen hinzu. Fertig ist Ihr individuelles Passwort. “Mit dieser simplen Methode schafft es jeder, komplexe Passwörter zu erstellen, die sich auch noch leicht einprägen”, erklärt der stellvertretende LKA-Leiter Thomas Jungbluth. Wichtig ist: Schreiben Sie Ihre Passwörter nirgendwo auf – erst Recht nicht auf Notizzetteln in ihrem Portemonnaie. Im Falle eines Diebstahls haben es Kriminelle so leicht, ihre Online-Accounts zu nutzen und Ihnen finanziellen Schaden zuzufügen!

Telefonische Beratung bei der Kreispolizeibehörde Mettmann

Fragen rund um das Thema “Sicheres Passwort” beantwortet das Kriminalkommissariat Kriminalprävention / Opferschutz der Kreispolizeibehörde Mettmann aufgrund der aktuellen Corona-Lage gerne telefonisch. Dazu bieten die Expertinnen und Experten der Polizei vier spezifische Telefonberatungssprechstunden an, die an folgenden Terminen jeweils von 16 Uhr bis 17:30 Uhr durchgeführt werden.

Telefonische Beratung – “Mach Dein Passwort stark!” Telefonnummer 02104 982-7712

Donnerstag, 5. November 2020

Donnerstag, 19. November 2020

Donnerstag 26. November 2020

Donnerstag, 3. Dezember 2020

Weitere Informationen rund um die Kampagne sowie hilfreiche Tipps zur Erstellung eines sicheren Passworts erhalten Sie auch auf der Internetseite www.mach-dein-passwort-stark.de.

Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*