Lossprechung der neuen Malergesellen

Kreishandwerkerschaft Mettmann

Malerlossprechung am 25. Juni 2021. Foto: Kreishandwerkerschaft Mettmann

Am Freitag, den 25. Juni fand die Lossprechungsfeier der 16 neuen Malergesellinnen und -gesellen in der Kreishandwerkerschaft Mettmann statt.

Nach der Begrüßung durch den Obermeister der Maler-Innung Ralf Weber lobte die die Berufsschullehrerin Angelique Schrank das Erreichen des 1. Etappenziels und motivierte die Junggesellin und -gesellen ihren beruflichen Lebensweg aktiv und mit Freude am Malerberuf anzugehen – egal, ob der Weg der eines Gesellen, oder der eines Maler-Meisters oder gar eine völlig neue Ausrichtung werden sollte.

Der Lehrlingswart Markus Bohn schloss sich den Worten der Vorredner an und forderte die Junggesellin und -gesellen dazu auf, sich mit Hingabe ihrem facettenreichen Beruf zu widmen und sich weiter fortzubilden, da technische Entwicklungen auch im Maler-Handwerk mit hohem Tempo voranschreiten. Diese bedankten sich für die gute Unterstützung durch die Ausbilder der überbetrieblichen Lehrwerkstatt Rainer Schäfer und Paul Zimmermann.

Obermeister Ralf Weber, Lehrlingswart Markus Bohn und der Leiter der überbetrieblichen Lehrwerkstatt Rainer Schäfer nahmen dann die Ausgabe der Gesellenbriefe und der Zeugnisse vor. Im Anschluss an die feierliche Lossprechung hatte die Maler-Innung zu Currywurst Pommes und kühlen Getränken in den Innenhof der Kreishandwerkerschaft geladen.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*