Lokschuppen ist Teil der Bergischen Museen

Lokschuppen / Bergische Museen

Broschüre 'Alles in Bewegung'.

Mit einer neue Website und der Broschüre zum Themenjahr „Alles in Bewegung“ laden die Bergischen Museen zur Virtuelle Rundreise zu 21 Museen der Region ein. Mit dabei ist auch der Lokschuppen.

Seit wenigen Tagen ist die neue Website der Bergischen Museen www.bergischemuseen.de online. Sie stellt 21 Museen im Bergischen Land und ihr zweites Gemeinschaftsprojekt, das Themenjahr „Alles in Bewegung“, vor. Auch das Eisenbahn- und Heimatmuseum Erkrath-Hochdahl ist dabei.

Das Projekt setzt die 2019 begonnene Zusammenarbeit der Museen im Bergischen Land fort. Mit Wiedereröffnung der Museen erwartet die Besucherinnen und Besucher ein buntes Programm rund um die Mobilität von Menschen, Dingen und Ideen. Neben Sonderausstellungen wird es unter anderem Aktionstage, geführte Rad- und Wandertouren, einen Podcast, Vorträge und Kabarett geben.

Das Eisenbahn- und Heimatmuseum Erkrath-Hochdahl beteiligt sich mit einer Sonderausstellung rund ums Reisen. Vieles zum Thema „Urlaub – Sonderzüge – Koffer – Fahrkarten“ ist am 25. Juli im Lokschuppen Hochdahl zu erleben.

Frisch erschienen ist außerdem die umfangreiche Broschüre zum Themenjahr. Auf 62 Seiten im handlichen A5-Format mit Übersichtskarte präsentiert sie kurz und bündig die bergischen Museen und ihre Angebote. Die Broschüre kann kostenlos auf der Website heruntergeladen werden (www.bergischemuseen.de/presse-medien/) und ist erhältlich im Museum Lokschuppen Hochdahl.

Alle 21 bergischen Museen stellen sich in den nächsten Wochen außerdem auf den Social Media-Plattformen des Netzwerks vor – mit eigens dafür produzierten Kurzclips sowie weiteren Informationen zu den Häusern. Sie möchten Lust machen, die Museen virtuell und hoffentlich bald auch wieder analog zu besuchen.
Hashtag: #allesinBewegung, Facebook: www.facebook.com/BergischeMuseen
Instagram: www.instagram.com/bergischemuseen

Das Themenjahr wird durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und dem Landschaftsverband Rheinland gefördert und durch acht Träger- und Fördervereinen Bergischer Museen unterstützt.

Die teilnehmenden bergischen Museen von Nord nach Süd:

Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum Velbert
Niederbergisches Museum Wülfrath
Zeittunnel Wülfrath
Museum auf der Hardt der Archiv- und Museumsstiftung der VEM, Wuppertal
Konsumgenossenschaft Vorwärts Münzstraße e.V. Wuppertal
Eisenbahn- und Heimatmuseum Erkrath-Hochdahl e.V. 
Zentrum für Verfolgte Künste Solingen
Bergische Museumsbahnen e. V. Wuppertal
Manuelskotten – Industriedenkmal im Kaltenbachtal, Wuppertal
Deutsches Werkzeugmuseum, Remscheid
Wilhelm-Fabry-Museum Hilden
LVR-Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs, Solingen
Museum Plagiarius, Solingen
Stadtmuseum Langenfeld
Museum Schloss Burg, Solingen
NaturGut Ophoven e.V. | Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt, Leverkusen
Schulmuseum Bergisch Gladbach – Sammlung Cüppers
Bergisches Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe, Bergisch Gladbach
LVR-Freilichtmuseum Lindlar
Museum Achse, Rad und Wagen, Wiehl
Museum und Forum Schloss Homburg, Nümbrecht

Partner: Netzwerk Industriekultur Bergisches Land e.V.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*