Diese Seite ist eine Corona-Soforthilfe-Maßnahme und wurde komplett im Ehrenamt erstellt, um Bürgern eine Übersicht zu bieten, welche Unternehmer und Institutionen in der Corona-Krise Lieferservice oder andere Leistungen anbieten. Viele Erkrather haben mitgeholfen, diese Daten zusammenzutragen. Danke dafür an alle. #GemeinsamSchaffenWirEsDurchDieCoronaKrise

#Werbung (Trotz ehrenamtlicher Bereitstellung hier die Kennzeichnung als Werbung, um Abmahnern zuvorzukommen.)

InstitutionBeratungs-/Hilfsangebote
Wir sind in dieser Krise trotzdem im Rahmen unserer Möglichkeiten weiterhin für Sie da und beraten Sie!
Gerne rufen Sie uns an oder sprechen Sie uns auf den Anrufbeantworter, dann können wir Ihnen weiterhelfen.

Ehe-, Familien- und Lebensberatung 0211 - 22 95 07 - 10
Jugend- und Familienhilfe 0211 – 280703 - 41 oder 42
Suchthilfe BIZ 02104 – 4 71 71
Flüchtlingsberatung 0211 - 280703 – 44
Migrationsberatung für Erwachsene 0211 - 280703 – 45
Der AWO-Treff Hochdahl im Bürgerhaus steht für Fragen und Informationen telefonisch auch weiterhin zur Verfügung:
02104 948698

Sie können selbstverständlich auch auf den Anrufbeantworter sprechen oder eine Email an
awo-treff.hochdahl@t-online.de schreiben.

Telefonpatenschaften

Isolation aufgrund der Corona-Krise muss nicht sein. In Kooperation mit dem ZWAR-Netzwerk Hochdahl vermittelt der AWO-Treff Hochdahl Telefonpatenschaften. Dies soll an Menschen gerichtet sein, die in der Isolation zu Hause sitzen und das Gespräch mit anderen suchen.
Sie können sich unter 02104 948698 beim AWO-Treff melden, auch auf den Anrufbeantworter sprechen, und werden dann an die entsprechende Person vermittelt.
Scheuen Sie sich nicht, hier anzurufen.
Telefonische Erreichbarkeit und telefonische Sprechstunden:
Zentrale Rundum Second-Hand von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 10 bis 15 Uhr und freitags von 10 bis 12.30 Uhr Tel. 0211 – 900 3540

Telefonsprechstunden Frühe Hilfen (Familien mit Kindern im ersten Lebensjahr – Schlafberatung, Schreibaby-Beratung, Ernährung, Stillen/Abstillen etc.)
Montagsnachmittags von 13 bis 15 Uhr:
Mechthild Schmölders, Koordinatorin FH, 0211 -2 49 64 65
Petra Quellhorst, Kinderkrankenschwester, 0211 – 22 95 95 10
Dienstagsvormittags von 10 bis 12 Uhr:
Mechthild Schmölders, Koordinatorin FH, 0211 -2 49 64 65
Dorothee Lingen, Familienhebamme, 0211 – 22 95 95 10
Mittwochsvormittags von 10 bis 12 Uhr:
Mechthild Schmölders, Koordinatorin FH. 0211 -2 49 64 65
Petra Quellhorst, Kinderkrankenschwester, 0211 – 22 95 95 10
Donnerstagsvormittags von 10 bis 12 Uhr:
Mechthild Schmölders, Koordinatorin FH, 0211 -2 49 64 65

Telefonische Sprechstunden Kinder-, Jugend- und Familienhilfe (Fragen zur Erziehung, Krisen im familiären Zusammenleben, Fragen zum Umgangsrecht etc)
Montagsvormittags von 10 bis 12 Uhr:
Andrea Bleichert, Sozialpädagogin, 0211 – 22 95 95 10
Anjutta Thiel, Psychologin, 0211 – 2 49 64 63
Dienstagsnachmittags von 13 bis 15 Uhr:
Andrea Bleichert, Sozialpädagogin, 0211 – 22 95 95 10
Anjutta Thiel, Psychologin, 0211 – 2 49 64 63
Mittwochsnachmittags von 13 bis 15 Uhr:
Anjutta Thiel, Psychologin, 0211 – 2 49 64 63
Freitagsvormittags von 10 bis 12 Uhr:
Andrea Bleichert, Sozialpädagogin, 0211 – 22 95 95 10
Anjutta Thiel, Psychologin, 0211 – 2 49 64 63
Symbolbild - Foto: Gerd Altmann / Pixabay
Nachbarschaftshilfe „Corona“
Erkrath (alle Stadtteile), D-Unterbach
Wir möchten Menschen unterstützen, die ihre Wohnung/ihr Haus nicht ohne Risiko verlassen können! Gerne erledigen wir Einkäufe, Postgänge, Abholung in der Apotheke für Sie. Wenn Sie jemanden kennen, der alleine wohnt und eventuell keine Hilfe hat, informieren Sie ihn gerne über unser Angebot!
Wenden Sie sich einfach über diese Kontaktmöglichkeiten an uns, wir vermitteln Ihre Anfrage weiter. Ihr*e Nachbarschaftshelfer*in wird Sie dann telefonisch kontaktieren.
Tel. 02104-9571882 oder Email: nachbarschaftshilfe@kk-eu.de.
Weitere Hinweise:
* Um alle Beteiligten vor einer Ansteckung zu schützen, müssen persönliche Kontakte leider auf ein Minimum beschränkt werden.
* Wir können leider keine Vermittlung von Kinderbetreuung, Geldgeschäfte oder Pflegeservice anbieten.
* Die Unterstützung durch die Nachbarschaftshilfe ist ein freiwilliges, ehrenamtliches Angebot. Es besteht kein Anspruch auf eine Erledigung zu einem bestimmten Zeitpunkt.
* Die Nachbarschaftshilfe tritt nur als Vermittler auf und haftet nicht für Verlust von Bargeld und Unterlagen, Fehlkäufe etc.
Bei Fragen sind wir gerne für Sie da!
Wenn Sie sich in der Nachbarschaftshilfe engagieren möchten und nicht zu einer Risikogruppe gehören, nutzen Sie gerne die gleichen Kontaktdaten. Wir freuen uns auf Sie!

Teile diesen Artikel mit anderen
Wir möchten, dass alle Menschen Zugang zu Informationen haben und teilhaben können.
Mit den untenstehenden Buttons könnt Ihr unsere Artikel deshalb in die verschiedenen Netzwerke teilen, sie per Email weiterleiten oder auch Drucken und als PDF speichern.