Leben mit Demenz

Symbolbild - Foto: Gundula Vogel / Pixabay

Angehörigenschulung in der Caritas-Begegnungsstätte Gerberstraße.

Das Leben mit Menschen mit einer Demenz ist oft schwierig. Um es ein wenig leichter zu gestalten und vor allem um die Veränderungen besser zu verstehen, hat der Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW e. V. ein auf diese Belange zugeschnittenes Kurskonzept entwickelt. Die Veranstaltungen informieren umfassend zu folgenden Themen: Medizinische Aspekte der Demenz, Menschen mit Demenz verstehen, Gelingender Umgang mit herausfordernden Verhaltensweisen, Krisenbewältigung für Pflegende, Entlastungsmöglichkeiten für Angehörige, rechtliche und finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten. Es wird zusätzlich ein Erfahrungsaustausch zum Thema „Demenz zuhause bewältigen“ stattfinden. Dabei stehen die Anliegen und Bedürfnisse der Teilnehmenden im Mittelpunkt.

Der Kurs umfasst 4 Veranstaltungstage mit insgesamt 16 Unterrichtsstunden. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.

Parallel findet das Betreuungsangebot „CaféKlatsch“ statt.

Referentin:

Gabriela Wolpers, M.A. – Versorgung von Menschen mit Demenz, Dipl. Sozialpädagogin, Musikgeragogin

Termine:
  • Dienstag, 10. März 2020
  • Dienstag, 17. März 2020
  • Dienstag, 24. März 2020
  • Dienstag, 07. April 2020
Information und Anmeldung:

Fachstelle Demenz – 0211-2495223 – demenz-netzwerk@caritas-mettmann.de

Veranstaltungsort:

Caritas Begegnungsstätte, Gerberstr. 7, 40699 Erkrath

Das Seminar findet statt in Kooperation mit dem Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW e.V. und der AOK Rheinland/Hamburg – Die Gesundheitskasse im Rahmen des Projektes „Leben mit Demenz“.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

1 Kommentar

  1. Kann ich nur empfehlen – habe das auch gemacht als meine Mutter an demenz erkrankt ist – man lernt sehr viel und betrachtet vieles von einer anderen Seite und viel gelassener

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*