Ladies Markt, Museum und mehr | Veranstaltungen im Lokschuppen

© Lutz Wulfestieg

Noch stehen die Termine im Lokschuppen unter Pandemie-Vorbehalt, aber ein bisschen Vorfreude dürfen wir schon einmal haben.

Am 18. April startet der Lokschuppen mit dem Ladies Markt in das Veranstaltungsjahr 2021. Da geht es dann einmal ausnahmsweise nicht um Eisenbahn und Geschichte, vielleicht – mit viel Fantasie – aber ums Reisen, denn auf dem Ladies Markt findet Frau von hochwertiger Kleidung, über Schmuck und Accessoires alles was man eben auch für die nächste Reise nutzen kann. Den zweiten Ladies Markt in diesem Jahr veranstaltet der Lokschuppen am 17. Oktober.

Museumstermine

Am 25. April 2021 wird die diesjährige Museumssaison eröffnet. Ein Besuch lohnt sich immer. Die Lockdown-Zeit hat der Verein genutzt und die Ausstellungsvitrinen überarbeitet. ‘Mit Abstand’ sind die Vereinsmitglieder in den vergangenen Monaten aktiv gewesen. Einer davon ist Peter-Achim Segler, der Chef des Film- und Fotoarchivs. In seinen Refugium haben auch manch andere Fund- und Sammelstücke aus der Eisenbahngeschichte eine Aufbewahrungsplatz gefunden. Eine ganze Schublade voll alter Stempel ist auch dabei. Segler aber kümmert sich vorrangig ums Bildmaterial und das füllt mittlerweile ein großes Regal, in dem 30 Kartons stehen. Der 31ste ist schon in Arbeit. “Das Bildmaterial ist in einer Excel-Liste festgehalten und nach Schwerpunkten, wie etwa ‘Steilrampe’ sortiert, sonst würden wir nichts mehr wiederfinden”, erklärt Peter-Achim Segler. Früher wären für das Bildarchiv und das Bucharchiv, für das Uli Schimschock verantwortlich ist, acht oder neun Vereinsmitglieder tätig gewesen. Nachwuchs wäre durchaus willkommen, aber aktuell – während der Pandemie – müsse eh jeder für sich allein tätig sein.

Impressionen aus Peter-Achim Seglers Refugium (Bildarchiv und mehr)

Nach der Eröffnung der Museumssaison am 25. April sind in diesem Jahr weitere Öffnungstage am 25. Juli, 22. August, 26. September und 24. Oktober geplant.

Themenjahr ‘Alles in Bewegung’

Als eine von aktuell insgesamt 21 Kultureinrichtungen ist der Lokschuppen Teil des Arbeitskreises Bergischer Museen, die gemeinsam mehr Besucher erreichen möchten. 2021 haben sie gemeinsam das Themenjahr ‘Alles in Bewegung’ geplant. Am 21. März startet das Themen Jahr. Dann werden alle Veranstaltungen auf der Homepage Bergische Museen veröffentlicht sein.

Der Lokschuppen ist am 23. Mai mit der “Urlaub – Sonderzüge – Koffer – Fahrkarten” am Themenjahr beteiligt. Bis dahin soll auch Armin Gärtners Buch ‘Reisebürosonderzüge – Urlaub von Anfang an‘ in der zweiten Auflage vorliegen. Von der ersten Auflage waren Anfang Februar nur noch 30 Exemplare verfügbar. In den ersten fünf Wochen dieses Jahres wurden online schon 25 Bücher verkauft und haben ihre Reise ins In- und Ausland angetreten. Zwei gingen nach Luxemburg, sechs in die Schweiz, zehn nach Österreich, zehn in die Niederlande, zwei nach Schweden und auch nach Spanien, Frankreich und Belgien machte sich ein Buch auf den Weg.

Weitere Termine im Lokschuppen

Im 27. Juni gibt es eine Neuauflage der Ausstellung ‘Heimatgeschichtliches im Lokschuppen’. Vom 30. Oktober bis einschließlich ersten November finden die diesjährigen Modellbahntage statt und an den Wochenenden 27. / 28. November und 4. / 5. Dezember soll dann auch wieder der beliebte Weihnachtsmarkt im Lokschuppen stattfinden.

Alle Termin stehen auch in diesem Jahr immer noch unter Vorbehalt und hängen letztendlich von der weiteren Endwicklung der Pandemie und den daraus resultierenden Verordnungen oder Lockerungen ab.

Veranstaltungskalender des Lokschuppens

Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*