Kostenlose Energieberatung im Bürgerhaus

Stadt Erkrath

Experte der Verbraucherzentrale NRW gibt Tipps zu erneuerbaren Energien

Wer seine alte Heizung ersetzt, kann seit Anfang des Jahres höhere Zuschüsse erhalten: Fast die Hälfte der Kosten (bis zu 45 Prozent) für ein neues Heizsystem übernimmt der Staat. Die Förderung erhält allerdings nur, wer bislang mit Öl heizt und künftig komplett auf erneuerbare Energien setzt. Welche Heizung dabei die beste Alternative zu reinen Öl- und Gassystemen bietet, hängt von den Rahmenbedingungen ab. Verbraucher sollten diese daher im Vorfeld ganz genau prüfen, empfiehlt Energieberater Thomas Bertram.

Zu diesen und weiteren interessanten Themen rund ums Energiesparen und die energieeffiziente Ertüchtigung einer Immobilie bis sechs Wohneinheiten findet am Mittwoch, den 19.02.2020, im Bürgerhaus Hochdahl, Sedentaler Straße 105 -107, wieder eine kostenlose Beratung der Verbraucherzentrale NRW statt. Dabei werden von 15:00 bis 18:00 Uhr alle offenen Fragen der Erkratherinnen und Erkrather rund ums Energiesparen beantwortet. Eine vorherige Anmeldung wird empfohlen. Terminanfragen nimmt die Erkrather Klimaschutzmanagerin Lena Brümmer unter 0211 2407-6114 oder per Mail an lena.bruemmer@erkrath.de entgegen.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*