Keine Elternbeiträge im Mai

Symbolbild - Foto: Evgeni Tcherkasski / Pixabay

Auch für den Monat Mai werden die Beiträge für Kita, Tagespflege und OGSen (einschließlich der Entgelte „Kleine Betreuung von 8-14 Uhr“) nicht erhoben. Das hat der Rat der Stadt in seiner gestrigen Sitzung einstimmig beschlossen.

Eine Änderung wird es allerdings im Bereich der Essensentgelte geben. In den Kitas werden derzeit 156 Kinder in 34 Gruppen betreut, die Schulen zählen zwischen 50 und 60 Kinder in der Notbetreuung. „Da die Zahl in den Betreuungen gestiegen ist, würde eine Essenslieferung durch die Caterer wieder Sinn machen“, erläutert Sozialdezernent Ulrich Schwab-Bachmann, der mit dieser Aussage der Forderung der Einrichtungen Folge leistet. Diese hatten um eine Wiederaufnahme des Lieferdienstes gebeten.

Bereits ab fünf Personen bieten die meisten Cateringunternehmen eine Auslieferung an. In einigen Einrichtungen findet die Versorgung bereits statt. Für die betreuten Kinder müssen demnach lediglich die üblichen Essensentgelte errichtet werden.

Wissenswertes: Die Einnahmeausfälle durch die Elternbeiträge tragen Land und Kommune jeweils zur Hälfte. Diese belaufen sich bei Kita und Tagespflege auf rund 180.000 Euro sowie bei den OGSen auf rund 51.500 Euro monatlich.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*