Jubiläumsfeier verschoben

Bald wieder unterwegs, der Bus von Neandertours. Die Jubiläumsfeierlichkeiten müssen dennoch verschoben werden. Foto: LW

Im Juli sollte das 20-jährige Jubliläum von Neandertours groß gefeiert werden. Aufgrund der Pandemie soll es nun verschoben werden.

Die Mails von Neandertours tragen in diesem Jahr in der Signatur den Zusatz ’20 Jahre Neandertours’ und auch der diesjährige Reisekatalog trägt den Hinweis auf das Jubiläum, das eigentlich am 25. Juli in Erkrath gefeiert werden sollte.

“Wir hatten für diesen Tag einen Doppelstockbus für Stadtrundfahrten durch Erkrath angemietet”, berichtet Bernd Herrmann über die eigentlichen Planungen. “Stand heute gehen wir aber davon aus, dass auch im Juli Einschränkungen, wie die Einhaltung des Mindestabstand noch weiter gelten werden.”

Schweren Herzens hat Bernd Herrmann die Jubiläumsfeierlichkeiten nun in das nächste Jahr verschoben. “Unter diesen Umständen erscheint es uns bedenklich, dass wir unser Firmenjubiläum unbeschwert mit Ihnen feiern können”, schreibt er an seine Kunden. “Schließlich liegt uns Ihre und unsere Gesundheit am Herzen.”

In seinem Schreiben an die Kunden von Neandertours wünscht er sich für diese Entscheidung genauso viel Verständnis und Unterstützung, wie bereits im Verlauf Krise bisher.

Alle 14 Tage bewertet Neandertours die Situation rund um Reisen in der Corona-Krise neu und informiert die Kunden darüber. Ende Mai ist es wieder soweit. Dann erfahren Reisewillige, welche Reisen unter welchen Bedingungen durchgeführt werden können.

Unterstützen Sie den verlagsunabhängigen Journalismus von erkrath.jetzt

erkrath.jetzt ist verlagsunabhängig und nicht gewinnorientiert. Mittel- bis langfristig kann unsere digitale Zeitung, die genossenschaftlich herausgegeben wird, nur mit vielen Unterstützern - unsere ideellen Mitherausgeber - existieren, denn nur so können wir die Arbeit mitarbeitender Journalisten fair honorieren und unsere Infrastruktur- und Fixkosten decken. Aktuell sind für erkrath.jetzt zwei Redakteure und mehrere freie Journalisten im Einsatz.

Sie lesen erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Dann unterstützen Sie unsere Arbeit - einmalig oder mit einem freiwilligen und freiwählbaren Betrag regelmäßig. Möglich ist das ganz einfach über Steady, Paypal oder direkt auf das Konto der Genossenschaft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*