Johanniter bieten Hausnotruf mit kontaktloser Installation

Johanniter-Unfall-Hilfe im Kreisverband Mettmann

Neue Gerätetypen mit der sogenannten Plug-and-Play-Technologie ermöglichen es, den neuen Kunden das Gerät vor die Wohnungs- oder Haustür auszuliefern und es ihn selbst einschalten zu lassen. © Lichtbildbude

Hilfe auf Knopfdruck auch während der Corona-Pandemie

Bis ins hohe Alter selbstständig in den eigenen vier Wänden leben und sich dabei sicher fühlen – das wünschen sich viele Menschen. Der Hausnotruf kann dafür ein wichtiger Baustein sein. Auch während der aktuellen Corona-Pandemie möchten die Johanniter Interessenten dieses Angebot ermöglichen.

Daher ist es ab sofort möglich, den Hausnotruf ohne persönlichen Kontakt zu bestellen und zu installieren. Klaus Domhan, Leiter Soziale Dienste der Johanniter im Kreisverband Mettmann, klärt auf: „Auspacken, an die Steckdose anschließen und mit einem Knopfdruck in Betrieb nehmen. Fertig“. Neue Gerätetypen mit der sogenannten Plug-and-Play-Technologie ermöglichen es, den neuen Kunden das Gerät per Post oder als verpacktes Gerät vor die Wohnungs- oder Haustür auszuliefern und es ihn selbst einschalten zu lassen. Im Paket wird eine Schnellstartanleitung mitgeliefert. „Benötigen die Kunden zusätzliche Hilfe, stehen ihnen telefonisch Ansprechpartner zur Verfügung, die sie dabei unterstützen“, so Domhan weiter.

Über den Hausnotruf der Johanniter-Unfall-Hilfe

Bundesweit mehr als 200.000 Kundinnen und Kunden vertrauen auf den Hausnotruf der Johanniter. Verschiedene Vertragsmodelle stellen sicher, dass der Notrufdienst genau das bietet, was der Kunde benötigt. Außerdem wird der Hausnotruf von den Pflegekassen als Hilfsmittel anerkannt. Die Ausgaben für den Hausnotruf können von der Steuer abgesetzt werden, denn er gilt als haushaltsnahe Dienstleistung.

Weitere Informationen finden Sie unter 0800 3233 800 (gebührenfrei) oder im Internet unter www.johanniter.de/hausnotruf.

Über die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist mit mehr als 23.000 Beschäftigten, rund 40.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und knapp 1,3 Millionen Fördermitgliedern eine der größten Hilfsorganisationen in Deutschland und zugleich ein großes Unternehmen der Sozialwirtschaft. Die Johanniter engagieren sich in den Bereichen Rettungs- und Sanitätsdienst, Katastrophenschutz, Betreuung und Pflege von alten und kranken Menschen, Fahrdienst für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Hospizarbeit und anderen Hilfeleistungen im karitativen Bereich sowie in der humanitären Hilfe im Ausland.

Über die Johanniter-Unfall-Hilfe im Kreisverband Mettmann

Der Kreisverband Mettmann erstreckt sich über den Kreis Mettmann, Sitz der Kreisgeschäftsstelle ist Ratingen. Der Kreisverband Mettmann beschäftigt zurzeit rund 125 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ehrenamtlich engagieren sich rund 300 Helferinnen und Helfer in der Region. Zum Leistungsspektrum des Kreisverbandes gehören u.a. Rettungsdienst, Medizinischer Transportdienst, Sanitätsdienst, Ausbildung in Erster Hilfe, Betreutes Wohnen, Begegnungsstätte für Alt und Jung, Ambulante Kinderkrankenpflege, Kindertageseinrichtungen, Hausnotruf und Menüservice sowie zahlreiche ehrenamtliche Angebote.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*