Jahresabschluss MS- Treff

Einmal im Jahr fährt der Förderverein MS-Treff Erkrath ins Land der Tulpen: In die Niederlande Foto: Symbolbild, MabelAmber, Pixabay

Der Förderverein MS- Treff Erkrath kann zufrieden auf das vergangene Jahr zurückblicken. Zahlreiche Benefizveranstaltungen, darunter Bernd Scholl im März und November, RJM im April, Rock am Stock im Juni und WADOKYO im November, wurden realisiert.

Der Höhepunkt dürfte auch im Vorjahr wieder die jährliche Hollandfahrt nach Noordwyjk im Juli gewesen sein. Abschluss des Jahres 2019 war das obligatorische Jahresessen, diesmal im „Red Sun“ in Mettmann. Da die „Selbsthilfegruppe MS-Treff Erkrath“ immer um ein barrierefreies Restaurant bemüht ist und es bisher immer recht schwierig war, hatte man sich diesmal entschlossen das „Red Sun“ in Mettmann auszuprobieren. „Es war rundherum eine gute Entscheidung. Alle Betroffenen und Begleiter fühlten sich sehr gut aufgehoben, alles war sehr gut zu erreichen und es schmeckte allen sehr gut“, so Vorsitzender Timo Kremerius.

Jahresabschluss im Mettmanner Restaurant Red Sun
Foto: MS- Treff

Es wurde ein geselliger Abend mit angeregten Gesprächen und einem verheißungsvollen Blick in die Zukunft. So wurde bereits die diesjährige Hollandfahrt geplant. Die Gruppe überraschte abschließend ihre Leiterin Marion Kremerius und Vorsitzenden Timo Kremerius mit einem Gutschein für eine Wellnessmassage. Eine Wertschätzung für die in 2019 erfolgreich geleistete Arbeit.

Wissenswertes: Wichtig zu erwähnen ist, dass der „Förderverein MS-Treff Erkrath e.V.“ dank seiner guten Beziehung zu den Maltesern erreichte, dass eine Betroffene mit einem Spezialtransporter von zu Hause abgeholt und wieder nach Hause gebracht wurde. Nur so konnte die Dame am Treffen teilnehmen ohne die ansonsten anfallenden 200 Euro Transpotkosten. „Einen herzlichen Dank an die Malteser, die diese Leistung unter ihrem Angebot „Herzenswunsch“ kostenlos erbrachten und die zwei hilfsbereiten Malteser dies ehrenamtlich leisten“, so Timo Kremerius.

Ein Dank geht an die Malteser für den Transport einer mobil eingeschränkten Dame
Foto: MS- Treff

Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*