Ingo Appelt – Der Staats-Trainer

Der Staats-Trainer ist das 2019er Programm von Comedy-Legende Ingo Appelt. Artwork: www.grafik-und-redaktion.de Foto: Ava Elderwood

Sondertraining für die Zuschauer in der Erkrather Stadthalle.

Getreu dem Motto „Mehr Spaß war nie“, präsentierte Ingo Appelt am vergangenen Wochenende sein neues Programm in der Erkrather Stadthalle. Über 400 Zuschauer sind dem Aufruf zum „Trainingslager“ der etwas anderen Art, gerne gefolgt und bekamen in alter Appelt-Manier verbal eine Antidepressiva-Pille verpasst. Mit ausreichend Lachern gegen depressiven Alltagsschmerz konnte der Kabarettist seine Besucher begeistern. Über zweieinhalb Stunden Unterhaltung schüttelte Appelt souverän aus dem Ärmel und zeigte sich seinem treuen Fans auch durchaus von einer bisher unbekannten Seite: Denn waren es in der Vergangenheit primär pikante Frauen- und Männerthemen, die Ingo Appelt in seinen Programmen aufarbeitete, wendete es sich vermehrt globalen Themen zu.

Enttäuscht wurden die Zuschauer aber nicht, denn neben neuen „Gags“ gab es auch Altbekanntes, wie etwa Appelts Parodie-Talent. Und so bogen sich die Zuschauerreihen vor Lachen, als „Herbert Grönemeyer“ den Saal betrat. Auch die anderen- nicht real anwesenden Persönlichkeiten- wurden von Appelt zum Leben erweckt. Ein, für die Gäste, gelungener Abend, der gegen 23 Uhr mit anhaltendem Applaus und nach mehreren Zugaben beendet wurde.

Wissenswertes:  Mittwoch, dem 29. Januar 2020 erwarten die Zuschauer in derErkrather Stadthalle die Komödie „Die Niere“ Die Abteilung Kultur der Stadt verschickt die Karten auch kostenfrei nach Hause. Telefon 0211 240740 09.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*