Indoor-Probe der Hochdahler Chöre

Mit viel Abstand und geöffneten Türen ist auch die erste Indoor-Probe gelungen. Foto: Hochdahler Chöre

Nach der ersten Probe, die nach langer ‘Abstinenz’ auf dem Bahnsteig am Lokschuppen stattfand, fand am 19. August die erste Indoor-Probe statt.

Gemeinsame Proben sind für Chöre unter Corona-Schutzauflagen immer noch eine Herausforderung. Die Hochdahler Chöre haben mit dem Lokschuppen vorerst eine Möglichkeit gefunden überhaupt gemeinsam zu proben. Je nach Wetterlage finden die Proben auf dem überdachten Bahnsteig oder im historischen Lokschuppen bei geöffneten Türen statt.

Am 12. August 2020 fand die erste Probe bei schönstem Sommerwetter erfolgreich auf dem Bahnsteig des Lokschuppens statt. (Wir berichteten) Auch zur ersten Indoor-Probe haben wir einen kleinen Nachbericht erhalten. Für die zweite Präsenzprobe der Hochdahler Chöre hatte man die Flügeltüren des historischen Lokschuppens weit geöffnet, um eine optimale Durchlüftung zu erreichen.

“Die Großzügigkeit der Lokation ließ unter den Schutzauflagen eine Gesangsprobe mit cirka 20 Teilnehmern zu. Alle Sängerinnen und Sänger waren wieder glücklich gemeinsam singen zu dürfen”, berichtete Claudia Nöcker nach der Probe. Auch bei der Indoor-Probe hatten die Damen den Vortritt. Claudia Nöcker berichtete, dass zu Beginn eine gewisse Schüchternheit bestand die Stimme zu erheben. Der Hall des Lokschuppens ließ jede Stimme deutlich erklingen. Auch hier mussten sich alle erst daran gewöhnen mit großem Abstand zum Nächsten gemeinsam zu singen. Das hätte sich im Laufe der Probe aber schnell gegeben und am Ende war auch Chorleiter Prof. Thomas Gabrisch mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Im Moment pausieren die Proben wieder, weil der Lokschuppen für andere Veranstaltungen gebucht ist. Wenn alles klappt und keine Veranstaltung dazwischen kommt, wird die nächste Probe aber hoffentlich schon in der kommenden Woche wieder stattfinden können.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*