IHK Ausbildungshelden

IHK Düsseldorf

Symbolbild Tablet: GemmaMM/ Pixabay

„Blind Date“ heißt ein neues Format der IHK Düsseldorf, mit dem Jugendliche mit weniger glänzenden Schulnoten sowie kleinere und mittlere Ausbildungs-Unternehmen, die nicht so bekannt sind, zueinander finden können.

Das Prinzip ist denkbar einfach: In einer Videokonferenz treffen die Bewerber erstmals mit einem Unternehmensvertreter zusammen, ohne zu wissen, wer wem gerade gegenübersitzt. Um den Spannungsbogen zu erhöhen, erklärt die IHK-Moderatorin zunächst noch einmal die Spielregeln und stellt zum Warming up ein paar Fragen. Erst dann dürfen Unternehmen und Kandidat die Kameras einschalten, um sich auch optisch einen Eindruck von ihrem virtuellen Gegenüber zu machen.

Einen Tag nach dem Gespräch fasst die IHK bei beiden nach, wie das Blind Date gelaufen ist und wie es nun weitergeht. „Unser Testlauf war schon ein voller Erfolg“, freut sich Jens Peschner, Bereichsleiter Matching und Projekte der IHK Düsseldorf. „Wir wollen mit dem Blind Date vermeintliche Hürden wie weniger gute Schulnoten ebenso abräumen wie das ein oder andere Vorurteil, denn im Vordergrund stehen hier ganz klar die Softskills. Letztendlich entscheiden nämlich Haltung und Motivation ebenso wie der erste Eindruck darüber, ob die Chemie auf beiden Seiten stimmt und diese sich handelseinig werden“.

„Geschnackelt“ hat es auf jeden Fall beim ersten Blind Date von Jasmin Flassak (24) und Carina Riewe, Assistenz der Geschäftsleitung der ICF International Coiffure Franchising GmbH, Düsseldorf. Bereits nach 30 Minuten konnte Jasmin Flassak von sich überzeugen und wurde zu einem Probearbeitstag eingeladen. Ergebnis: Sie beginnt am 1. August ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei ICF. Geholfen hat ihr dabei, dass beim Blind Date „Persönlichkeit und Sympathie im Vordergrund standen – und nicht die Schulnoten.” Und auch Carina Riewe zeigt sich sehr zufrieden: „Die IHK hat mit dem Format ‚Blind Date‘ ein optimales Tool entwickelt, auch während der Pandemie Bewerber zu interviewen und kennenzulernen.”

Die IHK appelliert daher an alle Ausbildungshelden– und solche, die es werden wollen – sich zu einem kostenlosen Blind Date, jeweils dienstags ab 14 Uhr, anzumelden, das zeit- und ressourcenschonend bequem in den Arbeitsalltag integriert werden kann. Das Blind Date ist Bestandteil der IHK-Ausbildungsinitiative „Ausbildungshelden gesucht!“ Mit dieser spricht die IHK Düsseldorf die individuellen Talente („Superkräfte“) von Jugendlichen an und wirbt für die Chancen einer dualen Berufsausbildung. In ihrer Telefon-Hotline berät die IHK Düsseldorf fortlaufend interessierte Jugendliche kostenfrei und vermittelt Ausbildungsplätze.

Wissenswertes: Die Hotline ist erreichbar unter Telefon 0211 3557 448, E-Mail an lehrstelle@duesseldorf.ihk.de oder per WhatsApp unter 0151 11355719. Unternehmen in Düsseldorf und im Kreis Mettmann bieten derzeit noch mehr als 1.000 freie Ausbildungsplätze an. Informationen zur IHK-Initiative auf: www.duesseldorf.ihk.de/ausbildungshelden


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*