Ich kann kochen! startet Online-Fortbildung in praktischer Ernährungsbildung

Sarah Wiener Stiftung, Berlin

Bild: Sarah Wiener Stiftung

Kostenfreies digitales Angebot für Erzieher, Lehrer und Sozialpädagogen

Mit der Initiative Ich kann kochen! bilden Sarah Wiener Stiftung und BARMER pädagogische Fach- und Lehrkräfte in ganz Deutschland fort, um mit Kindern in Kitas, Schulen, Horten oder der Tagespflege zu kochen. Da diese Präsenzangebote aufgrund der Corona-Pandemie derzeit nicht möglich sind, haben die Initiatoren schnell reagiert und einen Online-Kurs der etablierten Fortbildungen entwickelt. So will Ich kann kochen! Erziehern, Lehrern und Sozialpädagogen praktisches Wissen vermitteln für die Zeit, wenn sie den pädagogischen Alltag in ihren Einrichtungen wieder aufnehmen.

„Wir bieten jedes Jahr fast 500 Fortbildungen in praktischer Ernährungsbildung und wollen mit diesem Online-Angebot sicherstellen, dass sich Pädagogen auch in der aktuellen Situation weiterbilden können. Kochen ist ein großartiges Gemeinschaftserlebnis und wir sind überzeugt, dass in der Küche und am Esstisch gerade nach den Schließzeiten wichtige gemeinsame Momente entstehen“, sagt Anja Schermer, geschäftsführende Vorständin der Sarah Wiener Stiftung.

Die Ich kann kochen!-Online-Fortbildung ist kostenfrei und vermittelt den Teilnehmenden in einer Mischung aus Webinaren und Selbstlernmodulen die Grundlagen kindlichen Essverhaltens, der praktischen Ernährungsbildung sowie guter Küchen- und Hygienepraxis. Auch auf die digitale Distanz steht dabei das pädagogische Kochen im Mittelpunkt der Fortbildung: Die Teilnehmenden setzen kindgerechte Rezepte in der eigenen Küche um und können sich zu ihren Erfahrungen untereinander und mit den Ich kann kochen!-Tutoren austauschen. Diese begleiten die Pädagogen digital und stehen in Video-Sprechstunden für Rückfragen zur Verfügung.

Die Fortbildung kann innerhalb einer Woche abgeschlossen werden und die Teilnehmenden erhalten im Anschluss ihr Zertifikat als Genussbotschafter und Zugang zum Online-Portal von Ich kann kochen!. Dort stehen ihnen umfangreiche Bildungsmaterialien wie Sinnesübungen, ein Einsteigerkochkurs und Hintergrundinformationen zu ausgewogener Ernährung zur Verfügung. Alle Termine und die Anmeldung zur Online-Fortbildung finden interessierte pädagogische Fach- und Lehrkräfte unter: https://ichkannkochen.de/online-fortbildung.  

Sarah Wiener Stiftung und BARMER hoffen darüber hinaus, die Präsenzfortbildungen im Sommer in allen Bundesländern wieder aufnehmen zu können. Zurzeit pausieren diese bis Ende Juni. Die Online-Fortbildung soll als Teil des regulären Angebots von Ich kann kochen! zusätzlich für Interessierte zur Verfügung stehen, die aus zeitlichen und räumlichen Gründen oder aufgrund der großen Nachfrage in ihrer Region nicht an einer Präsenzfortbildung teilnehmen können.

Über Ich kann kochen!

Die Sarah Wiener Stiftung und die Krankenkasse BARMER haben es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder frühestmöglich für eine vielseitige Ernährung zu begeistern. Ich kann kochen! vermittelt Kita- und Grundschulkindern praxisnah und alltagstauglich, wie viel Spaß es macht, sich selbst eine frische Mahlzeit zuzubereiten. Die Initiative fördert praktisches Wissen über ausgewogene Ernährung und hilft ernährungsbedingte Krankheiten vorzubeugen. In den kommenden Jahren will Ich kann kochen! bundesweit mehr als eine Million Kinder erreichen. Sie ist damit die größte bundesweite Initiative für praktische Ernährungsbildung von Kita- und Grundschulkindern. Ich kann kochen! ist ein IN FORM-Projekt der Bundesregierung. Mehr: www.ichkannkochen.de.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*