Hotline nur für Fragen zu Corona!

KREIS METTMANN.

Symbolbild Maske: OrnaW/ Pixabay

Bei der Corona-Hotline des Kreises Mettmann häufen sich Fragen zur Maskenpflicht.

Seit in NRW die Maskenpflicht gilt, melden sich vermehrt Bürger bei der Corona-Hotline des Kreises Mettmann. Die Anrufer wollen vor allem wissen, was sie tun müssen, wenn sie medizinisch begründet keine Maske tragen können. Benötigen sie etwa ein Attest? Laut Gesundheitsamt des Kreises Mettmann reicht es, wenn die Betroffenen glaubhaft versichern, dass sie von der Maskenpflicht befreit sind. Wer jedoch auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich ein entsprechendes Attest von seinem Hausarzt ausstellen lassen.

Ebenfalls häufig gefragt wird, woher negativ auf Corona getestete Arbeitnehmer eine entsprechende Bescheinigung für ihren Arbeitgeber bekommen. Auch hier ist der Hausarzt der richtige Ansprechpartner.

Zuletzt übermittelt der Kreis noch eine wichtige Bitte: Es rufen bei der Corona-Hotline vermehrt Bürger an, die Fragen zu den regulären Dienstleistungen des Kreises haben. Es sollten jedoch nur Personen, die Fragen rund um das Thema Corona haben, die 02104/99-3535 anrufen. Für allen anderen Themen kann man sich an die 02104/99-0 wenden.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*