Hochzeitsmesse “Höhle der Verliebten”

Die Aussteller der Hochzeitsmesse "Höhle der Verliebten". Foto: Ria Garcia

Was liegt näher, als eine kleine, feine Hochzeitsmesse an dem Ort zu veranstalten, an dem Brautpaare gerne feiern: Im Neandertal No1.

Natalie Sahm von der Agentur Trauzeiten ist Fachfrau für freie Trauungen (nicht kirchliche Zeremonien) und sie ist Gast im Neandertal No1. Im Gespräch mit Caterina Klusemann entstand so auch die Idee eine Hochzeitmesse in den Räumlichkeiten des Neandertal No1 zu veranstalten. Schließlich feiern dort auch viele Brautpaare und dann ist da noch diese unbeschreibliche Höhle, die vom Haus in den Kalksteinfelsen führt und eine ganz besondere Räumlichkeit bietet. “Ich war total begeistert von dieser Location”, gesteht Natalie Sahm und so setzen die beiden sich zusammen und suchten Dienstleister aus der Region, um sie mit der Messeidee anzusprechen. Die stieß bei den Angesprochenen auf fruchtbaren Boden und die weitere Planung begann.

Die Höhle der Verliebten

Insgesamt 18 Aussteller haben für die Messe, die am 7. März im Neandertal No1 unter dem Titel “Die Höhle der Verliebten” stattfindet, zusammen gefunden. Die Agentur Trauzeiten, in der neben Chefin Natalie Sahm noch vier weitere Mitarbeiter tätig sind, ist natürlich auch vertreten. Neben Traureden, übernehmen Natalie und ihr Team auf Wunsch auch die komplette Hochzeitsplanung “aus einer Hand”. Natalies Mann Sebastian Sahm hat in seiner Werbeagentur die Gestaltung der Flyer und Plakate übernommen.

Die perfekte Hochzeitplanung von A-Z übernimmt auch Sanela von Hochzeitsfein. Bei Ihr können Paare einzelne Leistungen oder das All-Inclusive Paket für entspanntes Heiraten buchen.

Ausstattung für Braut und Bräutigam

Mit dabei ist auch Ramona Civan mit “Brautastisch” aus Erkrath. In Ihrem Geschäft in der Kirchstraße 4 legt sie Wert auf Nachhaltigkeit und auf Preise, die erschwinglich sind. “80 Prozent der Brautkleider, die ich im Laden anbiete, sind Second Hand. Es wäre doch wirklich verschwenderisch, wenn ein Kleid nur einen Tag lang getragen würde”, erklärt sie. Neben Brautkleidern bietet sie auch Assessoires an. Wer spontan schnuppern möchte, kann das samstags von 10 bis 13 Uhr. Wer ein Brautkleid sucht, sollte einen Beratungstermin vereinbaren. “Ein Brautkleid zu kaufen, ist nicht mit Shoppen zu vergleichen. Ich nehme mir für jede Braut die Zeit, die nötig ist”, erklärt Ramona Civan, warum der Verkauf nur mit Terminvereinbarung organisiert ist.

Brautschmuck bietet Sara Amani von Sara Bridal Jewelry. Das ist die Leidenschaft der Schmuckdesignerin, die im Hauptberuf noch Bürokauffrau ist. “Mein Ziel ist es den Nebenberuf zum Hauptberuf zu machen”, verrät sie. In ihrer Kollektion finden sich Diademe, Haarschmuck und sogar Schmuck, mit dem der Brautstrauß perfekt und schick in den Händen liegt.

Auch die Herren kommen auf der kleinen feinen Hochzeitsmesse nicht zu kurz. Raffael Priolo von Mariella aus Heiligenhaus präsentiert Herrenanzüge nach Maß.

Melika Pambei stellt sich als Makeup-Artist und Hair-Stylist vor, denn zum perfekten Aussehen gehören mehr als ein Kleid und Brautschmuck. Ihr Können hat sie nicht dem Zufall überlassen, sondern eine spezielle Ausbildung bei blush hour in Düsseldorf absolviert.

Für den perfekten Brautstrauß und auf Wunsch auch die komplette Eventdekoration inklusive Mobiliarverleih ist Joy Le aus Hochdahl-Kempen von Flowers N Joy die passende Ansprechpartnerin. Ihr Service ist inzwischen deutschlandweit bekannt und so begleitet sie fast jedes Wochenende eine Hochzeit.

Perfekte Bilder für bleibende Erinnerungen

Diesen einen Tag für ein ganzes Leben in Erinnerung halten, dafür sorgen gute Hochzeitsfotografen. Auf der Messe sind gleich vier davon vertreten und so dürfte es nicht schwer fallen den passenden zu den eigenen Vorstellungen zu finden.

Lisa Hollenberg hat Fotodesign an der FH Düsseldorf studiert und sich 2014 mit dem eigenen Fotostudio Family Photography in Erkrath niedergelassen. Schwerpunkt: Hochzeits- und Familienfotografie. Neben klassischen Fotos ist sie spezialisiert auf Boho-, Hippy- und Indi-Style. Inzwischen arbeitet auch ihr Verlobter Nico mit im Studio, sodass sie Hochzeitstermine auch zu zweit begleiten können. “Mein Ziel ist es, wahre Liebesgeschichten mit aufrichtigen Momenten auf Fotos einzufangen”, beschreibt sie ihre Herangehensweise. Frei, verspielt, wild, liebevoll und ehrlich darf es sein. Hauptsache authentisch.

Auch Nina Runge und Katharina Kus haben ihr Studio Ninagraphie seit fünf Jahren in Erkrath. Beide haben eine klassische Ausbildung absolviert und sich vor allem auf Portraits und Hochzeiten spezialisiert. “Für uns ist das der beste Beruf aller Zeiten”, haben beide die gewählte Richtung nie bereut.

Francisco Serrano bietet die mit der Fotobox Rent Event gleich ein ganzes mobiles Studio und wer für die Hochzeit einen DJ sucht, kann den Service von FS Wedding & Event DJ gleich mitbuchen.

Alina Cürten und ihr Mann bieten mit Fine Art Weddings das Festhalten der schönsten Erinnungen in Foto und Film. Die beiden versuchen den “amerikanischen Stil” hier zu etablieren und setzen auf zeitlose Romantik in pastellig hellen und freundlichen Farben.

Wer das ganz Besondere liebt, kann sich mit Laura Loschelder auch eine Eventzeichnerin buchen, die bleibende Erinnerungen auf eine andere Weise festhält.

Alles für die Feier

Das Neandertal No1 ist Veranstaltungsort und gleichzeitig Aussteller, denn mit der außergewöhnlichen Location und dem passenden Catering haben schon viele Paare ihre Hochzeit mit Hilfe von Caterina Klusemann im Neandertal No1 gefeiert.

Live Musik bieten Tanzbar oder die Harfinistin Jasmin Isabel Kühne. Wenn Braut oder Bräutigam noch einmal ein wenig Tanzunterricht benötigen, sind sie in der Tanzschule von Constanze Kraus genau richtig aufgehoben, die sich ebenfalls auf der Messe präsentiert.

Nicht einmal eine Weinverkostung von Weinsinn von der Meulen oder das passende Hochzeitsauto von Fantastische Fahrzeuge, werden am 7. März bei der kleinen feinen Hochzeitsmesse “Höhle der Verliebten” im Neandertal No1, gegenüber des Neanderthal-Museums, fehlen.

Der Eintrittspreis beträgt 8 Euro inklusive Sekt und 3x Fingerfood. Los geht es um 11 Uhr morgens. Bis 17 Uhr bleibt viel Zeit, sich ausführlich umzuschauen und sich bei den Ausstellern zu informieren.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*