Heute wird sauber gemacht

Symbolbild: nastya_gepp/ Pixabay

Lange steht der “Dreck-weg-Tag” im städtischen Terminkalender und etliche Organisationen, Parteien und private Zusammenschlüsse wollen heute die Stadt gemeinsam ein bisschen sauberer machen.

Seid auch ihr dabei und helft mit, die Straßen, Parkanlagen, Gehwege, Spielplätze und andere Flächen von weggeworfenem Müll und Unrat zu reinigen? Schickt uns eure Fotos, die wir als Bildergalerie auf Facebook und natürlich auf unserer Seite veröffentlichen werden.

An dieser Stelle sei schon einmal allen Helfer, die trotz Schmuddelwetter mit Müllbeutel und Müllzange bewaffnet das Stadtbild verschönern, ein dickes DANKESCHÖN ausgesprochen.

Und hier nochmal eine Übersicht der (uns bekannten) aktiven Saubermacher:

  • Der Freundeskreis für Flüchtlinge trifft sich um 10 Uhr an der Bushaltestelle Eichendorffweg
  • Der Bürgerverein UNterfeldhaus-Aktiv trifft sich um 10 Uhr auf dem Neuenhausplatz am Schaukasten von Unterfeldhaus-AKTIV
  • Die CDU Erkrath trifft sich um 10 Uhr am S-Bahn-Haltepunkt Millrath. Wenn die Helfer dort fertig sind, werden sie weiter nach Alt-Hochdahl und Erkrath ziehen.
  • Die Grünen treffen sich um 10 Uhr vor dem Haus „Am Stadtweiher 3“ und befreien dann die Wege und Grünflächen rund um den Hochdahler Stadtweiher von Müll und Unrat.
  • Die SPD ist vielerorts im Einsatz: Um 10 Uhr treffen sich Ratsmitglied Marleen Greeven mit den “Neuen” Sandra Steffen und Lilija Zhimarin-Schlothauer am Grundschulstandort Schmiedestraße, um dort sauber zu machen. Den Bürgermeisterkandidat Jörg Schintze wird man gemeinsam mit Peter Urban, Susanna Goldschmidt und Sandra Gehrke in der Sandheide antreffen. Treffpunkte um 10 Uhr am Minimarkt Sandheide, Brücke Stadtweiher und der Regenbogenschule. Mit dem NABU ist Klaus Bauer in Bruchhausen- Nord und an der S-Bahn-Strecke vor Millrath im Einsatz. Von 9-10 Uhr wird Detlef Ehlert am Kalkumer Feld und den “Vogelstraßen” am Spielplatz Falkenstraße und am Römerweg aktiv sein.  

Weitere Teilnehmer sind überall herzlich gern gesehen und willkommen.

Unterstützen Sie den verlagsunabhängigen Journalismus von erkrath.jetzt

erkrath.jetzt ist verlagsunabhängig und nicht gewinnorientiert. Mittel- bis langfristig kann unsere digitale Zeitung, die genossenschaftlich herausgegeben wird, nur mit vielen Unterstützern - unsere ideellen Mitherausgeber - existieren, denn nur so können wir die Arbeit mitarbeitender Journalisten fair honorieren und unsere Infrastruktur- und Fixkosten decken. Aktuell sind für erkrath.jetzt zwei Redakteure und mehrere freie Journalisten im Einsatz.

Sie lesen erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Dann unterstützen Sie unsere Arbeit - einmalig oder mit einem freiwilligen und freiwählbaren Betrag regelmäßig. Möglich ist das ganz einfach über Steady, Paypal oder direkt auf das Konto der Genossenschaft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*