„Hand in Hand“ geschlossen- Nottelefon wurde eingerichtet

Auch die Begegnungsstätte „Hand in Hand“ des Freundeskreises für Flüchtlinge Erkrath (Europaplatz) hat auf Grund der aktuellen Corona- Ereignisse seine Pforten ab Montag vorerst geschlossen.

„Auch wir möchten dazu beitragen, dass sich das Virus so langsam wie möglich verbreitet, damit unser Gesundheitssystem diese außergewöhnliche Situation bewältigen kann“, so Vorstandsmitglied Dieter Thelen.

Um aber auch in dieser Zeit den Ratsuchenden zu helfen, wurde vom Verein ein Nottelefon (01520-1502695) eingerichtet. Über diese Funktion kann trotzdem eine Beratung stattfinden.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*