“Hand in Hand” geschlossen- Nottelefon wurde eingerichtet

Auch die Begegnungsstätte “Hand in Hand” des Freundeskreises für Flüchtlinge Erkrath (Europaplatz) hat auf Grund der aktuellen Corona- Ereignisse seine Pforten ab Montag vorerst geschlossen.

“Auch wir möchten dazu beitragen, dass sich das Virus so langsam wie möglich verbreitet, damit unser Gesundheitssystem diese außergewöhnliche Situation bewältigen kann”, so Vorstandsmitglied Dieter Thelen.

Um aber auch in dieser Zeit den Ratsuchenden zu helfen, wurde vom Verein ein Nottelefon (01520-1502695) eingerichtet. Über diese Funktion kann trotzdem eine Beratung stattfinden.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*