Große Impfaktion im Franziskus Hospizzentrum

Foto: Franziskus Hospizzentrum

Wir sind hoffnungsvoll, dass demnächst wieder etwas mehr Normalität ins tägliche Leben kommt”, heißt es aus dem Franziskus Hospiz in Hochdahl.

Auch wenn es insgesamt in Deutschland für viele beim Impfen zu langsam vorangeht: Im Franziskus-Hospiz-Zentrum in Hochdahl konnten gestern viele hauptamtliche Mitarbeiter und einige Gäste unter fachkundiger Aufsicht von Dr. Funk, Silke Kirchmann und Dr. Campean geimpft werden. “Die Stimmung war geradezu euphorisch”, beschreibt Hospizleiterin Silke Kirchmann den Impfablauf.

“Ich bin glücklich, dass heute alles so gut geklappt hat. Vom Aufbau der Impfstation mit Hilfe der Haustechnik bis zur Mitarbeit der Kollegen von der Verwaltung und vielen guten Helfer im Hintergrund – hat alles wunderbar geklappt. Ein reibungsloser Ablauf war jederzeit garantiert”, freut sich Sebastian Pietschek (Ambulantes Hospiz- und Palliativberatungsteam, kurz AHPT).

Mit fünf Impfdosen, die am Ende der Impfaktion noch übrig waren, konnten vier Feuerwehrleute der Feuerwehr Erkrath und ein Polizeibeamter geimpft werden. “Wir werden jetzt versuchen, zeitnah einen zusätzlichen Impftermin für unsere ehrenamtlichen Kollegen zu organisieren” berichtet Silke Kirchmann und kann auch gleich positiv berichten: “Bis jetzt haben Alle die Impfungen gut vertragen und es gab keine Zwischenfälle.”

Silke Kirchmann bedankt sich noch einmal besonders bei der Polizei Erkrath, die den Impfstoff und die an der Impfung Beteiligten beschützt hat. “Wir haben uns jederzeit sicher gefühlt. Wir haben von ganzem Herzen die Hoffnung, dass ganz bald vielen Menschen diese Möglichkeit bekommen.”

Anzeige
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*