Getanzte Leidenschaft

Kulturvilla Mettmann

Mari manton aalto

Am 19. September wird es in der Kulturvilla feurig: Der Sonntag ist der leidenschaftlichen Kunst des Flamenco gewidmet.

Maria del Mar, die „einzige staatlich diplomierte Flamenco-Pädagogin Deutschlands“, stammt zwar laut eigener Aussage „aussem Sauerland“, hat jedoch ihr Leben dem spanischen Tanz gewidmet. So studierte sie zunächst an der Folkwang Universität der Künste unter Größen wie Pina Bausch, Jean Cébron und Alberto Alarcòn, lebte dann aber jahrelang in Spanien und wurde dort durch die besten Tänzer ausgebildet und gefördert.Heute ist Maria del Mar selbst Dozentin an der Folkwang Universität und gründete ihr eigenes Studio in Essen.in „De Paso“ erzählt sie gemeinsam mit zwei weiteren Tänzerinnen und den Musikern Luis Llorente und Juan José Lama eine getanzte Geschichte, Schicksale von Frauen, die auf einem Bahnsteig beginnen und enden. 

Wie immer möchte die Kulturvilla auch diese faszinierende Kunst den Kleinsten unter den Konzertbesuchern näher bringen: Um 16.00 findet in der „Kleinen Kulturvilla“ mit Maria ein Mini-Flamenco-Workshop statt: Maria und ihre Musiker geben im Wintergarten des Hauses kleine Kostproben ihres Könnens und leiten die Besucher und deren Eltern zu ersten Flamenco-Schritten an. Unter anderem hat Maria versprochen, ein jahrhundertealtes Geheimnis zu lüften: Warum gucken Flamencotänzerinnen eigentlich immer so böse?

Wissenswertes: Flamenco! 19. September 2021 Kulturvilla Mettmann

16.00 Die kleine Kulturvilla Tickets €5VVK/€7Tageskasse

19.00 De Paso: Auf der DurchreiseTickets €20/€10 erm.

Vorverkauf über www.kulturvilla.de/programm beim Reisebüro Növermann und weiteren Vorverkaufsstellen von neanderticket

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*