Feuerwehreinsatz im Gemeindezentrum

Videoscreenshot - Rolf Patzke

Mit Video | Heute morgen um 7.15 Uhr wurde die Feuerwehr zum ehemaligen evangelischen Gemeindezentrum in der Matthias-Claudius-Straße alarmiert.

Ein Passant hatte die Rauchentwicklung bemerkt und die Feuerwehr benachrichtigt. Da das Gebäude, dass bereits längere Zeit leersteht, relativ groß ist, hatte die Kreisleitstelle nach der Alarmierung Stadtalarm ausgelöst. Die hauptamtliche Wache Erkrath sowie die Löschzüge Alt-Erkrath, Millrath und Trills waren daraufhin ausgerückt.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte konnte von außen zunächst keine Ursache bemerkt werden, bei näherem Erkunden war jedoch Rauchentwicklung im Gebäude festzustellen. Einsatzleiterin Kim Doht berichtet, dass daraufhin zwei Einsatzabschnitte gebildet wurden. Im vorderen und rückwärtigen Teil des Gelände des Gemeindezentrums kamen Atemschutztrupps mit drei C-Rohren zum Einsatz. Da das Gebäude verschlossen war, mussten sich die Einsatztrupps gewaltsam Zugang zum Inneren des Gebäudes verschaffen. Im Inneren brannten mehrere Möbelstücke. Der Brand konnte von den Einsatzkräften schnell gelöscht werden. Aufgrund der starken Verrauchung wurden anschließend Hochleistungslüfter eingesetzt.

Die Brandursache ist noch ungeklärt. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Die Kreispolizeibehörde Mettmann hat die Ermittlungen aufgenommen.

Das ehemalige Evangelische Gemeindezentrum in Unterfeldhaus

Äußerlich hat das Gebäude – bis auf eingeschlagene Scheiben – aufgrund der frühen Alarmierung der Feuerwehr keinen Schaden genommen.

Bürgerreporter Rolf Patzke war vor Ort und hat uns dieses Video mit einem Interview der Einsatzleiterin Kim Doht zur Verfügung gestellt.

Anzeige
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*