Erste Sitzung des neu konstituierten Stiftungsrates Neanderthal Museum

Foto: Neanderthal Museum

Bürgermeisterin Sandra Pietschmann und Detlef Ehlert sind neue Mitglieder

Am Freitag (2. Juli) kam der neu konstituierte Stiftungsrat des Neanderthal Museums zu seiner ersten Sitzung nach den Kommunalwahlen zusammen. Dabei wurden Mettmanns Bürgermeisterin Sandra Pietschmann und Kreistagsmitglied Detlef Ehlert, als neue Mitglieder begrüßt.

Die Stiftung Neanderthal Museum, eine Stiftung bürgerlichen Rechts, betreibt das Museum. Sie wurde durch den Kreis Mettmann und die Neanderthaler Gesellschaft e.V., den Förderverein des Museums gegründet.
Die Betriebskosten des Neanderthal Museums werden zum größten Teil durch Eintrittsgelder und Verkaufserlöse, beispielsweise im Museumsshop, generiert.

Über den Stiftungsrat

Der Stiftungsrat ist das höchste Organ der Stiftung Neanderthal Museum. Er entscheidet über die Grundsätze der Stiftungsarbeit und berät und überwacht den Vorstand. Zu seinen Aufgaben zählen zum Beispiel die Genehmigungen des Jahresabschlusses und Wirtschaftsplans sowie Entscheidungen über Grundsätze der Vermögensverwaltung.
Der Stiftungsrat setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen: Vertreter der Neanderthaler-Gesellschaft, des Kreises Mettmann sowie der Städte Erkrath und Mettmann, der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege, des Landschaftsverbandes Rheinland und der Kreissparkasse Düsseldorf.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*