Erntedankfest kann starten

Udo Wolffram (l.) und Holger Johan vom Festkomitee der Vereine sind 'startklar' fürs Erntedankfest. Foto: Ria Garcia

Nach einem Jahr Corona-bedingter Pause wird am 1. und 2. Oktober in Erkrath wieder Erntedank gefeiert. Allerdings in einer etwas kleineren Form, als bisher gewohnt.

„Zum einen müssen wir die Hygieneauflagen im Blick haben, zum anderen fehlen in vielen Vereinen die finanziellen und personellen Kapazitäten sich zu beteiligen“, erklärt Udo Wolffram vom Festausschuss der Vereine. Ein buntes Programm wird es dennoch geben.

Das erste Erntedankfest wurde 1983 von Ercroder Jonges ins Leben gerufen. Es war als Fest der Vereine und Landwirte gedacht. Gerade Vereinen sollte die Möglichkeit gegeben werden, über das Fest auch Einnahmen zu generieren. Inzwischen fällt es schwer genügend Vereine zur Teilnahme zu gewinnen. Vielen fehlen Mitglieder, die an drei Tagen einen Stand auf dem Fest betreiben könnten. 2019 – bedingt durch ausnehmen schlechtes Wetter – konnten keine großen Einnahmen generiert werden und die Pandemie hat in der Zwischenzeit ihr übriges getan, sodass einige Vereine das Risiko fürchten. Statt mit bisher rund 15 Ständen an drei Tagen startet das Erntedankfest mit sieben bis acht Ständen und findet nur an zwei Tagen – konzentriert unter der Markthalle – statt.

Mit dabei ist Hajos Vereinshaus und Besucher können sich fürs leibliche Wohl über Grünkohl und Möhrengemüse freuen. Fürs leibliche Wohl sorgen auch die Jungschützen der St. Sebastianus Bruderschaft, die bayerische Schmankerl bieten. Auch Raclette- und Weinstand von Wulf Gottlieb ist mit von der Partie. Waffeln und Kaffee bietet die IG Erkrath und Bier gibt es am Altbierstand des DRK und am Paulaner Stand, an dem die Großer Erkrather KG zapft. Für die kleinen Besucher gibt es auch bei diesem Erntedankfest wieder das Kinderkarussell.

Buntes Programm des Erntedankfests

Start für Besucher unter der Markthalle ist am Freitag, den 1. Oktober 2021 um 18.00 Uhr. Wer am Festzug teilnehmen möchte, sollte sich um 18.30 Uhr auf dem Kirchplatz der katholischen Kirche St. Johannes der Täufer einfinden. Traditionsgemäß tragen die Ercroder Jonges den Erntebaum von dort zur grünen Wiese am BavierCenter, wo er gegen 19 Uhr feierlich aufgestellt wird. Voraussichtlich um 19.20 Uhr wird das Fest dann offiziell durch Bürgermeister Christoph Schultz und den Baas der Ercroder Jonges, Frank Schellhase, eröffnet. Direkt im Anschluss gibt es die traditionellen Schmalzbrote und Schnaps an der Bühne.

Für gute Stimmung sorgt Sven Hansen (Sventertainment), der auch schon beim ersten Feierabendmarkt für musikalische Begleitung gesorgt hat. Eine kleine Überraschung ist die Beteiligung des Circus Altano, der in Unterbach sein Winterlager hat. „Die sammeln gerade Spenden für ihr Winterlager und ich habe spontan gefragt, ob sie nicht etwas kleines machen möchten“, erzählt Holger Johan, der mit Udo Wolffram, Franz Caron und Walter Gerschewski in diesem Jahr das Festkomitee bildet. Bereits am Freitagabend soll es eine kurze Akrobatikeinlage geben und am Samstag dürfen sich kleine und große Kinder nachmittags auf einen Clown, Akrobatik und vielleicht einen kleinen Streichelzoo freuen. Die Vorstellungen finden auf Spendenbasis statt.

Am Samstag, den 2. Oktober 2021, geht es bereits morgens um 11 Uhr. Sventertainment ist den ganzen Tag vor Ort. Vormittags als DJ, im Verlauf des Tages mit Saxophonbegleitung und Gesang und am Abend dürfen sich Besucher dann noch auf die Golden Boys freuen.

Offen ist noch, wie die Hygienevorschriften bis Anfang Oktober sein werden. „Wir können nicht ausschließen, dass für Besucher unter der Markthalle die 3G-Regelung gilt“, sagt Holger Johan.

Erntedankfest 2021 am 1. Oktober 2021 von 18 bis 22 Uhr und am 2. Oktober 2021 von 11 bis 22 Uhr unter der Markthalle in Alt-Erkrath. An beiden Tagen ist das Impfmobil des DRK vor Ort. Wer möchte, kann feiern und impfen verknüpfen.

  • Anzeige

1 Kommentar

  1. Hallo Udo, hallo Holger, gute Idee. Ich wünsche Euch viel Erfolg und Gesundheit. Auf dass das Fest beginne.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*