Erneute Niederlage für den SC Rhenania Hochdahl

Foto: Bea Mellon

Am Sonntag musste der SC Rhenania Hochdahl erneut eine Niederlage in Kauf nehmen. Gegen die Mannschaft aus Oberbilk mussten sie eine 3:1 Niederlage hinnehmen.

Wie gewohnt starteten sie in einer 4-2-3-1 Formation. Allerdings musste der Hochdahler Keeper direkt in der 2. Minute hinter sich fassen. Ein frühes Gegentor, das den Rhenanen den Start in die Partie schwer machte.
Dennoch sammelten sich die Gäste schnell und wollten den Ausgleichstreffer erzielen. In der 9. Minute probierte Stürmer Naulin sein Glück, scheiterte jedoch am Aluminium. Nur kurze Zeit später ist dann der Keeper der Düsseldorfer zur Stelle und verhindert den Anschlusstreffer der Hochdahler.  

Immer wieder nutzen die Hochdahler ihre offensiven Qualitäten und suchen den Weg zum Tor. Doch auch die Oberbilker sind sehr aufmerksam und unterbinden oft früh das Angriffsspiel der Rhenanen und halten somit die knappe Führung. Doch auch den Oberbilkern reicht der Zwischenstand noch nicht, weswegen sie vor allem durch ihre Schnelligkeit immer wieder durch die Hochdahler Defensive konterten. Doch der Hochdahler Keeper war zur Stelle und stellte sein Können mit einer fantastischen Parade unter Beweis.

Wenige Augenblicke später kam es zu einem recht unsportlichen Foul an Julian Ramos-Lucas, der zunächst verletzt am Boden liegen blieb, allerdings nach kurzer Behandlung weiterspielen konnte. Auch Stürmer Naulin blieb nicht verschont und wird in der 32. Minute grob im Sechzehner gefoult, der Schiedsrichter beließ es allerdings nur bei einer mündlichen Verwarnung.
Fünf Minuten später muss Frederik Hennes erneut hinter sich greifen, die Oberbilker schieben zum 2:0 ein. Dann ertönt der Halbzeitpfiff.  

Mit zwei personellen Veränderungen geht es weiter in Halbzeit zwei. Nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff klingelt es erneut im Hochdahler Kasten. Der Oberbilker Stürmer zieht auf Höhe des Sechzehners ab und versenkt den Ball halbhoch ins lange Eck. Keine Chance für Frederik Hennes.
Doch die Hochdahler gaben die Hoffnung nicht auf und probierten es immer wieder. In der 50. Und 56. Minute hatte Naulin zwei Mal die Chance, einen Treffer zu erzielen, aber es fehlte immer das letzte Quäntchen Glück. So auch bei Niklas Jendryke, der in der 61. Minute am Oberbilker Keeper scheiterte.

In der 64. Minute war es dann endlich so weit! Julian Ramos-Lucas köpft den Ball aus fünf Metern ins Tor und sorgt für den lang ersehnten Anschlusstreffer. Der Treffer sorgte nochmal für einen Motivationsschub. In der 75. Minute ist es wieder einmal Naulin, der die Chance hat, den Spielstand zu verkleinern. Wie davor auch, sollte es einfach nicht sein.
In den letzten Spielminuten kam es nochmal zu einer Freistoßsituation zu Gunsten der Gastgeber, doch der Hochdahler Schlussmann Hennes zeigte sich konzentriert und sorgte dafür, dass es bei dem 3:1 blieb.
So mussten die Hochdahler auch im zweiten Spiel der neuen Liga eine Niederlage in Kauf nehmen. Nächste Woche geht es für sie mit einem Heimspiel weiter. Um 15:15 Uhr kommen die Düsseldorfer aus CFr Links.  

Die zweite Mannschaft konnte ihr erstes Ligaspiel mit einem 3:0 souverän für sich entscheiden. Nächsten Sonntag empfangen sie um 13 Uhr die Spieler des FC Hellas. Die Damen konnten ihr Derby gegen die Nachbarn aus Haan nicht gewinnen. Am Ende mussten sie eine 1:2 Niederlage in Kauf nehmen. Am kommenden Sonntag treten sie um 13 Uhr bei den Damen aus Tuspo Richrath an.  

Spielsteno Rhenania Hochdahl:  Hennes – Knitsch, Schwabe (46. Schwarzer), Ramos-Lucas, Hofmann – Jendryke, Koske M. – Kerim, Kirchner (65. Hajjam), Dietz (46. Mickeler-Garcia) – Naulin  


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*