Erneute Diskussion über Luftreiniger

Bündnis 90/ Die Grünen

Symbolbild Viren Klassenzimmer Luftreiniger/ Alexandra_Koch- Pixabay

Bündnis 90/ Die Grünen möchten das Thema „Luftreinigungsgeräte für Erkrather Schulen und Kitas“ erneut im Stadtrat diskutieren.

Bündnis 90/Die Grünen haben ihren Antrag, die Erkrather Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Luftreinigungsgeräten auszurüsten, um einen besseren Schutz vor der Infektion mit dem Corona-Virus für
Schülerinnen, Lehrerinnen und das Betreuungspersonal zu gewährleisten sowie die Aufrechterhaltung des Präsenzunterrichtes sicherzustellen, erneut in den Stadtrat eingebracht.

Diskutiert und beschlossen werden soll der Antrag in der nächsten Sitzung des Stadtrats am 02. September.
Die Grünen hatten sich bereits im Oktober 2020 für die Anschaffung von Luftreinigungsgeräten im Stadtrat eingesetzt, die Mehrheit der anderen Fraktionen und die Stadtverwaltung hatten die Initiative damals aber noch aus Kostengründen abgelehnt. Lediglich für wenige, nicht oder sehr schlecht zu belüftende Schulräume wurde die Anschaffung von Reinigungsgeräten beschlossen.

Andrea Stracke-Knitsch und Sabine Georg, schulpolitische Sprecherinnen der Grünen Ratsfraktion: „Inzwischen mehren sich die Stimmen, die die Ausstattung von Schulen und Kitas mit entsprechenden mobilen oder stationären Geräten fordern. Auch das Umweltbundesamt hat klargestellt, dass es die Anschaffung von qualitativ hochwertigen Luftreinigungsfiltern für eine sinnvolle Maßnahme zum Schutz der Lehrer, des Betreuungspersonals und der Kinder und
Jugendlichen hält. Wir möchten sowie wie möglich sicherstellen, dass der Präsentunterricht und die Betreuung in den Kindertagesstätten auch bei einer Zunahme der Infektionen aufrechterhalten werden kann und es nicht zu neuerlichen Schließungen kommen muss. Deshalb hoffen wir, dass die übrigen Fraktionen ihre ablehnende Haltung nun überdenken und unserem Antrag zustimmen“

  • Anzeige

1 Kommentar

  1. Liebe Stadtverwaltung, es geht nur um Schüler! Da muss man kein Geld ausgeben.
    Liebe Fraktionen, das sind die zukünftigen Wähler. Also auch nicht wichtig…..

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*